Blogger Auto Award 2013

Blogger Auto Award 2013

Blogger Auto Award 2013

Zum zweiten Mal nach 2012 haben sich 31 Auto-Blogger aus Deutschland zusammen gefunden und verleihen gemeinsam den deutschen “Blogger Auto Award 2013″.

Gewählt wurden Fahrzeuge aus den Kategorien Minicars, Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, Obere Mittelklasse, Luxusklasse, Sportwagen, Cabrios, Geländewagen, Vans und Elektrofahrzeuge.

Es ist in der deutschen Blog-Szene immer noch ein bislang einzigartiges Projekt, dass sich Blogger aus einer Nische zusammenschließen und einen gemeinsamen Award in ihrem Themenbereich vergeben. Das Ergebnis dieser offenen Zusammenarbeit von Automobil-Bloggern aus dem Land, in dem das Auto erfunden wurde, ist nicht weniger als ein zukunftsweisenden Projekt und wurde, ungeachtet der ökonomische Konkurrenzsituation, als blogübergeifendes und gemeinsames Vorhaben fortgeführt:

Subjektiv und dabei glaubwürdig, professionell und gewissenhaft.

Die Blogger Auto Awards 2013 gehen an:

Minicars

Blogger Auto Award Gewinner Minicars Opel Adam

  1. Opel Adam [97 Punkte / 34,77% aller Punkte]
  2. Skoda Citigo [59 Punkte / 21,15 %]
  3. Volkswagen UP! [44 Punkte / 15,77%]

Auf den weiteren Plätzen: Mini (25), Fiat 500 (25), Mini Coupé (13), Aston Martin Cygnet (9), smart fortwo (7), Ford Ka (0), Opel Agila (0)

Kleinwagen

Blogger auto Awards GEwinner Kleinwagen Citroen DS3

  1. Citroen DS3  [83 Punkte / 29,75%]
  2. Audi A1 [65 Punkte / 23,30%]
  3. Volkswagen Polo 34 Punkte /12,19%]

Auf den weiteren Plätzen: Alfa Romeo Mito (33), Renault Clio (27), Mini Paceman (17), Seat Ibiza (7), Opel Corsa (6), Ford Fiesta (4), Fiat 500 L (3)

Kompaktwagen

Auto Blogger Award 2013 Gewinner Kompaktwagen

  1. Mercedes-Benz A-Klasse [97 Punkte / 34,77%]
  2. Volkswagen Golf und Audi A3 [jeweils 48 Punkte /17,20%]

Auf den weiteren Plätzen: BMW 1er Coupé (22), BMW Einser (21), Alfa Romeo Giulietta (19), VW Beetle (9), Opel Ampera (6), Mercedes-Benz B-Klasse (5), Ford Focus (4)

Mittelklasse

Auto Blogger Awards 2013 Gewinner Mittelklasse BMW 3er Serie

  1. BMW 3er [64 Punkte / 22,94%]
  2. Mercedes-Benz C-Coupé [58 Punkte / 20,79%]
  3. Audi A5/Sportback [54 Punkte /19,35%]

Auf den weiteren Plätzen: BMW 3er Coupé (26), Mercedes-Benz C-Klasse (22), Audi A4 (19), Volkswagen CC (18), Opel Insignia (9), Volkswagen Passat (6), Ford Mondeo (3)

Obere Mittelklasse

Gewinner autoblogger Awards 2013 Obere Mittelklasse

  1. Jaguar XF [78 Punkte / 27,96%]
  2. Audi A7 Sportback [46 Punkte / 16,49%]
  3. Mercedes Benz E-Klasse [29 Punkte / 10,39%]

Auf den weiteren Plätzen: BMW 5er (27), Lexus GS (24), Audi A6 (22), Mercedes-Benz E-Klasse Coupé (21), BMW 5er GT (16), Citroen C6 (10), Volvo V70/XC70 (6)

Luxusklasse

Auto Blogger Awards 2013 Gewinner Luxusklasse Mercedes-Benz CLS

  1. Mercedes-Benz CLS [55 Punkte / 19,71%]
  2. BMW 6er Grand Coupé [54 Punkte / 19,35%]
  3. Porsche Panamera [52 Punkte / 18,64%]

Auf den weiteren Plätzen: Bentley Continental GT (32), Aston Martin Rapide (25), Audi A8 (18), Mercedes-Benz CL-Klasse (14), Mercedes-Benz S-Klasse (13), VW Phaeton (11), BMW 7er  (5)

Sportwagen

Gewinner Sportwagen Auto Blogger Awards 2013

  1. Porsche 911 [69 Punkte / 24,73%]
  2. Mercedes-Benz SLS [46 Punkte / 16,49%]
  3. Lamborghini Aventador [44 Punkte / 15,77%]

Auf den weiteren Plätzen: Ferrari 458 Italia (30), Aston Martin Vanquish (27), Ferrari F12 Berlinetta (24), Wiesmann GT (21), Bugatti Veyron Vitesse (8), BMW 6er (2)

Cabrios

Audi R8 Spyder Sieger autoblogger Awards baa 2013 Cabrios

  1. Audi R8 Spyder [51 Punkte / 18,28%]
  2. Porsche Boxster [49 Punkte / 17,56%]
  3. BMW Z4 und Mercedes-Benz SLS Roadster [jeweils 34 Punkte / 12,19%]

Auf den weiteren Plätzen: Porsche 911 Cabrio (33), BMW 6er Cabrio (23), Wiesmann Roadster (23), Mercedes-Benz SL (21), Mercedes SLK (6), Audi A5 Cabrio (5)

Geländewagen

Range Rover GEwinner Autoblogger Awards baa13 Geländewagen

  1. Range Rover [84 Punkte / 30,11%]
  2. Mercedes G-Klasse [45 Punkte / 16,19%]
  3. BMW X6 [38 Punkte / 13,62%]

Auf den weiteren Plätzen: Mercedes-Benz GL-Klasse (27), Porsche Cayenne (18), Mercedes-Benz M-Klasse (14), BMW X3 (12), Volkswagen Touareg (9), BMW X5 (3)

Vans

VW Multivan gewinnt BAA13 Kategorie Vans

  1. Volkswagen T5 [91 Punkte / 32,62%]
  2. Ford B-Max [39 Punkte / 13,98%]
  3. Volkswagen Caddy [26 Punkte / 9,32%]

Elektrofahrzeuge

Elektrofahrzeuge Auto Blogger Award Gewinner 2013

  1. Tesla Model S [57 Punkte / 20,43%]
  2. Nissan Leaf [43 Punkte / 15,41%]
  3. BMW i3 [35 Punkte / 12,54%]

Auf den weiteren Plätzen: Smart Electric Drive (29), Renault Twizy (26), Mercedes-Benz SLS Electric Drive (22), Tesla Roadster (20), Mitsubishi i-miev (16), Renault ZOE (15), Ford Focus Electric (7), Mia electric (4), Renault Fluence ZE, Citroen C Zero (jeweils 1), Renault Kangoo ZE, Karabag 500, Peugeot iON, Nissan e-NV200 (alle 0)

Hersteller-Wertung

mercedes-Benz Gewinner Herstellerwertung Autoblogger Award 2013

  1. Mercedes-Benz [14 Punkte]
  2. Audi [10 Punkte]
  3. Volkswagen und BMW [8 Punkte]

Auf den weiteren Plätzten: Porsche (6), Citroen, Opel, Jaguar, Range Rover, Tesla (jeweils 3), Ford, Skoda, Nissan (jeweils 2) und Lamborghini (1)

Deutliche Ergebnisse:

Die Gesamtwertung mit der höchsten Punktzahl von 97 Punkten haben der Opel Adam bei den Minicars und die Mercedes-Benz A-Klasse in der Kompaktwagen-Klasse gewonnen. Gefolgt auf Platz 2 vom Volkswagen T5 bei den Vans (91 Punkte)  und dem Drittplatzierten Range Rover (84 Punkte). Nur Volkswagen schaffte es mit 2 Fahrzeugen in einem Segment unter den ersten 3 Plätze – bei den Vans mit dem T5 und dem Caddy.

Die Blogger Jury:

Die Jury im Jahr 2013 setzte sich aus 31 Blogger zusammen, die sich alle im Automobil-Bereich bewegen: Jens StratmannCan StruckStefan MaaßJens WildeMatthias LehmingMario Lehmann,  Benny HiltscherRalf BenertEnno ReddiesFabian MechtelFabian MessnerMario-Roman LambrechtStefan SprickLisa SchwarzMoritz NolteNicole MännlBjoern HabeggerSebastian BauerThomas Gigold, Kai Bösel, David HofmannPölzlbauersRobert BasicMarkus JordanMikhail BievetskiyTom SchwedeBartosz RozyckiMatthias LuftDon DahlmannMarco Stoehr und Organisator Jan Gleitsmann.

Über die Wahl des „Blogger Auto Awards“:

Die beteiligten Blogger vergeben in jeder Fahrzeugkategorie 3 Wertungen ( 5, 3 und 1 Punkt ) für die nominierten Modelle. Die Kategorien wurden von der “auto, motor und sport” übernommen. Auch wurden zur Wahl nur die zehn bestplatzierten Fahrzeuge der AMS Leserwahl nominiert.

Bei der Hersteller-Wertung bekam jeder Hersteller für den ersten Platz 3 Punkte, für einen zweiten Platz 2 Punkten und für einen dritten Platz 1 Punkt.

Der Auto Blogger Car Award wird jedes Jahr verliehen!

Die teilnehmenden Blogs, an der Wahl des Auto Blogger Award 2013 waren:

Auto Blogger Award 2013

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Lotus Elise Cup 260 — Absolut limitierter Rennableger

Der britische Sportwagenbauer Lotus legt mit der Elise Cup 260 eine auf weltweit 30 Fahrzeuge limitierte Sonderserie auf, die ganz dicht am Rennfahrzeug Elise Race 250 bleibt.

Lotus setzt weiter auf Diversifizierung seiner Baureihen und bringt mit der Elise Cup 260 eine neue Modellvariante des leichten Zweisitzers. Diese ist zwar für die Straße zugelassen, soll aber technisch ganz nah am Rennwagen Elise Race 250 liegen. Von der extremsten Elise aller Zeiten sollen nur 30 Exemplare für den gesamten Weltmarkt gebaut werden.

Im Lotus Elise Cup 260 kommt der 1,8-Liter-Kompressormotor auf 253 PS und stellt ab 4.000 Touren ein maximales Drehmoment von 255 Nm bereit. Damit soll der Zweisitzer in 4,2 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen können und maximal 243 km/h schnell werden. Geschaltet wird per manuellem Sechsgang-Sportgetriebe, die Traktion optimiert ein elektronisches Sperrdifferenzial.

Neue Aeroparts für deutlich mehr Abtrieb

Zur Ausstattung des Lotus Elise Cup 260 zählen Vorderradkotflügel mit Entlüftungsöffnungen, die den Abtrieb weiter erhöhen, ein Frontsplitter aus Carbon sowie Carbon-Hauben vorne und hinten und ein großer Heckspoiler – ebenfalls aus Kohlefaserlaminat gefertigt. Alle neue Aerobauteile zusammen sollen den Abtrieb bei Topspeed um 180 kg erhöhen. In den Radläufen drehen sich an einer um 10 mm verbreiterten Spur extrem leichte Schmiedefelgen mit schwarzem Finish in den Dimensionen 16 und 17 Zoll. Vorne sind 205/45er Pneus aufgezogen, hinten drehen sich 235/40er Reifen. Hinter den Felgen lugen rot lackierte Bremssättel hervor. Alle Leichtbauteile zusammen senken das Gewicht der Elise um 15 kg auf trocken 862 kg. Neu sind auch die einstellbaren Federbeine

Den Innenraum haben die Briten mit schwarzem Alcantara mit gelben Kontrastnähten ausgeschlagen. Die beiden Passagiere sitzen in Carbonschalen, der Fahrer greift in ein mit Alcantara bezogenes Sportlenkrad, während sich die Augen an Carbonapplikationen ergötzen können. Die sechs Gänge werden mit einem polierten Schaltknauf angesteuert, kommt die elise zum Stillstand so arretiert ein Lederhandbremshebel die Stopper.

In Deutschland ist die neue Lotus Elise Cup 260 ab sofort ab 76.000 Euro bestellbar.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/lotus-elise-cup-260-daten-infos-marktstart-preis-8563182.html

Alpina XD3 Erlkönig (2018) — SUV mit über 350-PS-Diesel

BMW hat den SUV X3 gerade aktualisiert. Jetzt steht Kleinserienhersteller Alpina in den Startlöchern mit dem ebenfalls renovrierten Alpina XD3 Biturbo.

Mit dem X3 hat Alpina nur einen einzigen SUV im Angebot und der ist auch nur als Diesel zu haben. BMW hat jetzt das Basismodell für den Alpina XD3 renoviert, Zeit für Alpina auch den XD3 zu modernisieren.

Mehr Power mit Diesel aus D5 S

Der neue Alpina XD3 baut wieder auf dem X3 mit Reihensechszylinder-Turbodiesel und drei Liter Hubraum auf. Im noch aktuellen Alpina XD3 leistet der Biturbo-Selbstzünder 350 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 700 Nm. Damit spurtet der SUV in 4,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 251 km/h.

Im neuen XD3 könnte Alpina die Chance nutzen und den Power-SUV noch kräftiger zu machen. Im Alpina D5 S stünde dazu der Biturbodiesel in einer Leistungsvariante mit 388 PS und 800 Nm bereit. Zur Modellpflege gehören selbstverständlich wieder eine neue Frontschürze, eine Vierrohrabgasanlage sowie ein speziell abgestimmtes Fahrwerk und Alpina-Leichtmetallräder.

Sein Debüt dürfte der neue Alpina XD3 auf dem Genfer Autosalon 2018 geben. Die Preise dürften bei rund 70.000 Euro starten.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/alpina-xd3-erlkoenig-2018-daten-infos-marktstart-preis-8876619.html