Blogger Relations bei Falken

Blogger Relations bei Falken

mit falken zur vln

Falken ist ein Reifenhersteller, dies nur so als Information für die unter uns, die mit dem Namen erst einmal einen Greifvogel verbinden. Und was bei anderen Herstellern bereits Sache ist, nämlich eine Art „Blogger-Relations“ aufzubauen, das wird nun auch bei Falken zum Thema.

Schaut man sich das Falken Engagement in Deutschland an, so kennt man Falken vor allem als Namensgeber für das Rennteam „Falken Motorsports“ und deren Einsatz beim Langstrecken-Pokal am Nürburgring.  Ich persönlich verbinde Falken im Prinzip auch nur mit dem Motorsport-Engagement bei der VLN am Nürburgring. So habe ich viele Jahre lang, viel Spaß am Falken-Godzilla gehabt.

Beim 24-Stunden Rennen war der Allrad angetriebene Nissan Skyline GT-R immer ein Augen-und-Ohren-Schmaus der besonderen Turbofauchenden Art. Leider immer ein wenig glücklos – dafür mit umso mehr Fans rund um die Strecke.

Mittlerweile setzt man bei Falken Motorsport auf das Einsatzteam von Schnabl Engineering und auf die Eifel-Allzweckwaffe Porsche 911 GT3R.

Und um der frisch geschaffenen Basis der Blogger-Relations ein wenig Attraktivität zu verpassen, hatte Falken zum 44.sten Barbarossapreis, dem achten Lauf der diesjährigen VLN-Saison eingeladen. Für mich persönlich ein sehr gut passender Termin 🙂 – hatte ich doch bereits vor einiger Zeit beschlossen, mein Hobby zu einem festen Bestandteil des Blogs werden zu lassen.  (Rennberichte VLN  klick / klick)

Damit die teilweise weniger Motorsport und oder Langstrecken-Rennen erfahrenen Blogger und Journalisten (ja, es waren auch „Journalisten“ dabei und Überraschung, ganz liebe und nette) einen Eindruck bekamen, was man mit Slick bereiften Rennwagen auf der Nordschleife erlebt, durfte man am Freitag bereits eine Mitfahrt in Rennfahrzeugen des Dolate-Teams erleben. Eine feine Aktion.

Wenn auch (sorry ;)) nichts völlig neues für mich. Im Gegenteil. Es war sogar eine saublöde Idee. Denn nun stehe ich wieder da und überlege mir, wie ich wohl als „Pro-Blogger“ die Möglichkeit finde, wieder selbst Rennen zu fahren. Mensch. Diese blöde Faszination Nordschleife. Dieses blöde Erlebnis Slick-Bereifung. Ich muss – es geht nicht anders – wieder einen Weg finden. Das war mir nach der Runde neben Haro Holzer klar.

Ich denke der Spaß kam für keinen der Beteiligten zu kurz 😉 – auf diesem Weg, danke an Falken und danke an Dolate Motorsport und Haro Holzer für die Lounge und das anfixen mit dem Thema „selbst fahren“ … ! 😉

 Bloggers, just want to have fun 😉

Mit dabei waren auch: Jens Stratmann, (auch Jens), (auch Jens)  Marco Stöhr, Axel Griesinger, Volker Liedtke und Sebastian Bauer … u.a.

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

12 Comments

  1. Wie üblich zeige ich mich mit dem internationalen „Danke“-Gruß von meiner besten Seite.
    Zurück zum Thema: In mir keimen ähnliche Gedanken auf, was den Motorsport betrifft. Hatte mich nach meiner Runde auch mit Haro unterhalten – war sehr interessant. Wenn der Spaß nicht so teuer wäre …

Gewinnspiel — Tolle Preise mit „Fit in den Winter“ gewinnen

Beim Gewinnspiel „Fit in den Winter“ von auto motor und sport und Michelin könnt Ihr tolle Preise gewinnen.

Die kalte Jahreszeit rückt immer näher. Im Rahmen unseres Specials „Fit in den Winter“ verlosen wir zusammen mit Michelin tolle Preise.

Der Hauptgewinn ist ein Satz Reifen von Michelin – Du kannst Dir aussuchen, ob Du Winter- oder Sommerreifen haben möchtest.

Der Zweitplatzierte bekommt den Hotel- und Reiseführer Guide Michelin Deutschland 2018.

Wer auf dem dritten Platz landet, darf sich über eine klassische Michelin-Mann-Lampe freuen.

Zur Teilnahme einfach das untenstehende Formular ausfüllen.

Einsendeschluss ist der 20. November 2017.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/gewinnspiel-fit-in-den-winter-10-2017-12772518.html

Lackierungen & Folierungen für Autos — Diese Farben sind momentan voll im Trend

In Sachen Lackierung und Folierung sind den eigenen Vorstellungen heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt. Wir haben uns in den USA nach den neuesten Trends in diesem Bereich umgesehen.

Wenn Sie mit einem Lamborghini Huracan durch eine deutsche Großstadt fahren, dann ist Ihnen die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer gewiss. Wenn man aber an der Westküste der USA, im Dunstkreis von Hollywood und Silicon Valley lebt, dann muss man schon etwas mehr bringen, um aufzufallen.

Nirgends in den USA ist die Dichte der Superreichen so groß wie im kalifornischen Newport Beach. Hier reiht sich ein Luxus-Autohaus an das anderen. Und alle machen mächtig Umsatz. Damit die Besitzer ihre Schmuckstücke auch vor Gleichgesinnten präsentieren und vergleichen können, kommt es regelmäßig auf den Parkplätzen der Händler zu Autotreffen der anderen Art.

Folierung schneller gewechselt als Lackierung

Wer was auf sich hält, der kauft sich nicht nur eine Supersportwagen von der Stange, sondern veredelt ihn auch noch. Weil die Tuning-Möglichkeiten bei McLaren und Lamborghini begrenzt sind, konzentriert man sich vor allem auf die Farbgebung der Karosserie. Was hier lackiert und foliert wird, ist weltweit einzigartig. Hier werden die Trends gesetzt, die irgendwann auch über den großen Teich nach Europa schwappen.

Vor allem in Sachen Folierung ergeben sich dank moderner Technik immer neue Möglichkeiten. Was früher nur als Schutzhülle in Eierschalen-Optik auf Taxis zum Einsatz kam, hat der normalen Lackierung mittlerweile fast komplett den Rang abgelaufen. Die selbstklebenden Maßanzüge halten nicht nur den Original-Lack in Schuss, sondern sind auch schnell ausgetauscht, wenn einem der Look einmal nicht gefällt.

Flip-Flop-Folierung in mattem Finish

So werden vor allem die reichen Internet-Kiddies immer experimentierfreudiger, was die Beklebung ihrer Luxus-Sportler angeht. Besonders im Trend liegt, die Karosserie mit verschiedenen Farben zu „verschönern“. Auch der alte Flip-Flop-Look feiert wieder eine Rennaissance – nun aber nicht mehr glänzend, sondern in einem coolen matten Finish.

Erlaubt ist alles, was gefällt: Ob grellbunte Farben in jeder Kombination, schwarz-weißer Zebra-Look, Camouflage mit Neon-Tönen oder klarlackierte Carbon-Oberflächen als Kontrast – Hauptsache man fällt damit auf. In der Galerie zeigen wir Ihnen die neuesten Spielzeuge der Superreichen in ihren verschiedenen Lackierungen und Folierungen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/lackierung-folierung-farben-trend-12756609.html