Blumenkübel gegen AIDS

Noch ist mir kein Heilmittel gegen die HI-Virus Erkrankung bekannt und ganz generell finde ich toll, wenn große Unternehmen ihre Verantwortung aufgreifen und ihren eigenen Anteil an der gesellschaftlichen Verantwortung tragen.

Und weil noch kein Heiland vom Himmel gefallen ist und Öffentlichkeitsarbeit immer auch „tue Gutes und rede darüber“ bedeutet, will man beim BMW-Ableger Mini mit einer tollen Aktion die Aufmerksamkeit auf die „gute Tat“ lenken.

Dafür hat irgendeine Mode-Uschi ein Sondermodell von Mini gestaltet. Verunstaltet? Egal. Das „schlag-mich-tot-es-interessiert-mich-nicht-Modell“ von dieser Mode-Uschi, bekam nach einer PR-Ansprache von Agentur „whoknows“ an Jan den treffenden Namen: „Blumenkübel“.

Und wo Jan Recht hat, da hat er Recht! Punkt. Das Ding sieht aus wie ein lila Blumenkübel und wer auch immer so treffend am guten Geschmack vorbei ein Auto kauft, schon heute meinen herzlichsten Glückwunsch!

Die Technischen Daten für die, die nun überlegen die Geranien umzupflanzen: 3,65 Meter lang, 1,68m breit und bietet Platz für knapp 600 Liter Sana-Pflanzenerde.

Und mit der restlichen Kritik hat Jan im übrigen auch schon wieder recht! Spart das Geld für die Agentur. Spart das Geld für die Feier und spendet das doppelte an die AIDS-Hilfe …

 

Edit: Und Jens gibt uns auch recht…

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

9 Comments