Citroën Conservatoire Auktion 2017 — Klassiker und Studien zu versteigern

Citroën Conservatoire Auktion 2017 — Klassiker und Studien zu versteigern

Citroën versteigert am 10. Dezember 2017 Studien, Klassiker und Automobilia aus dem Lager seiner Sammlung Conservatoire. Die Highlights, der Anlass und der Katalog.

Am Sonntag, 10. Dezember, versteigert Citroën in Paris 65 Fahrzeuge und 90 Automobilia aus dem Lager des Conservatoire in Aulnay-sous-Bois. Die Auktion findet statt, weil das Lager umzieht. Unter den Hammer kämen spezielle Ausstellungsmodelle oder Fahrzeuge, die mehrfach in der Sammlung vorhanden seien, erklärt Citroën.

Rares und wenig Gefahrenes

Darunter sind auch Raritäten, wie ein Méhari 4×4, ein XM aus prominentem Vorbesitz, diverse Messestudien wie ein aufgeschnittener Berlingo oder ein Rallyeauto von Sébastian Ogier. Die Schätzwerte für die Autos liegen zwischen 1.000 und 20.000 Euro. Einige der Fahrzeuge haben sehr niedrige Kilometerstände oder stammen aus der Vorserie.

Auktion am 10. Dezember

Die Auktion findet am Sonntag, 10. Dezember, um 14 Uhr in Paris statt. Wer mitbieten möchte, kann sein Gebot per Telefon oder online abgeben. Der Livestream läuft auf www.droutlive.de. Eine Vorab-Besichtigung ist am Samstag, 9. Dezember, von 9.30 bis 17.00 Uhr im Conservatoire möglich: Boulevard André Citroën, 93600 Aulnay-sous-Bois. Der Eintritt ist frei.

„L’Aventure Peugeot Citroën DS“. Der 2015 gegründete Verein bewahrt, fördert und unterstützt laut Pressemitteilung das Erbe der Marken Peugeot, Citroën und DS. Der Verein hat seit Kurzem eine eigene Website: http://www.laventurepeugeotcitroends.fr/.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/citroen-auktion-conservatoire-lager-versteigerung-2017-12807329.html

Previous ArticleNext Article