Demut in der Wüste. Gefunden.

Demut in der Wüste. Gefunden.

Habeggers Düne der Demut

Es war ein atemberaubender Tag. Nach einem wunderbaren Frühstück gab es eine kurze Fahrt von 60km mitten in das Herz des Sossusvlei-Park. Zu den Dünen. Bis zu 300m ragen diese in den befreiend blauen Himmel.  Die Fahrt dorthin führte auch durch eine kurze Strecke mit tiefem Sand und der Yeti durfte sich mal richtig austoben.

Natürlich wird es hierzu ein nettes Video geben.  Daz und zu allem anderen gibt es natürlich später mehr.

Jetzt soll es nur um meine persönliche Lektion im Fach Demut geben.  Manchmal gibt es diese Tage, da lernt man oder anders, man darf sich glücklich schätzen, Erfahrungen zu sammeln, die zu einem Lernprozess führen.

Zum Fuße der Dünen hatten wir einen kleinen Brunch und genossen die exzellente Planung des Veranstalters. Wer kann schon sagen, er hat Rühreier in der Wüste gegessen? Ernsthaft. Der Aufstieg zu den Dünen stand bevor und ich wollte – wie alle anderen auch, diese Düne hoch. Diesen Ausblick genießen.

Das erste Drittel ging. Im zweiten Drittel ging dann immer weniger. Die Puste reichte schlicht nicht aus. Die Turnschuhe (dummerweise ohne die notwendigen Einlagen) füllten sich mit Sand – und mit jedem Schritt in diesem weichen Sand wuchsen die Schmerzen im linken Knie. Keine Puste.
Vor allem aber keine Puste.  Und die Erkenntnis:

Habeggers Düne der Demut
Habeggers Düne der Demut

Da vor mir laufen ebenso untrainierte Schreibtisch-Täter, kleine Mädchen und alte Männer – aber ich, der Habegger der auf jeden Gipfel will – der hat keine Puste mehr.

Ich hab mir einen Schwur abgenommen, während ich auf halber Strecke liegen
blieb. Ich komme wieder. 30kg leichter. Und ich werde diese Düne hinauf laufen. In diesem Leben. Mit oder ohne Skoda – ich laufe diese Düne noch hoch!

Den auf Video gebannten Schwur werde ich nach der Rückkehr noch hoch laden. So als Motivationshilfe. Für mich. Und für andere Menschen die nicht verstehen, weshalb es wichtig ist, nicht mit zu viel Übergewicht durch das Leben zu rollen! Leute steht auf, bewegt Euch. Verliert nicht die Ziele, verliert Gewicht.

Ich habe mich mit diesem Automobil-Blog in einem extremen Metier probiert und bin stolz auf meine bisher erreichten Zwischenziele. Und ich werde diese Düne erklettern! In diesem Leben.

..stay tuned. (Wenn es morgen noch wlan gibt, gibt es natürlich wieder einen Bericht aus Namibia)

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

5 Comments