Der Felgen-Dresscode aus dem Allgäu

Heutzutage sind Leichtmetallräder schon beim Fahrzeughersteller in großer Auswahl erhältlich und sogar oftmals Serie – doch längst nicht alle verfügbaren Felgen versprechen Hochspannung pur. Die 2014er Staffel von ABT Sportsline, dem bekannten Veredler von Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns, sollte man allerdings keinesfalls verpassen: Die Gussfelgen CR, DR und ER-C sowie das exklusive Schmiededesign ER-F versprechen jede Menge Spezialeffekte und sind echte Höhepunkte für den Radkasten.

F steht für „forged“ (geschmiedet): Beim ABT ER-F (19, 20 Zoll) entsteht durch das aufwändige Herstellungsverfahren eine besonders hohe Materialverdichtung, was extrem schlanke und dynamisch geformte Speichen erlaubt: In Verbindung mit der Effektlackierung „black magic“ wird das Rad aus dem Allgäu zu einem echten Actionhelden, der das ABT-Motorsportlogo mit Stolz trägt. Das ABT ER-CC steht für „cast“ (gegossen) – beweist optisch sehr viel Familienähnlichkeit. Mit den Lacktönen „silverbullet“ oder „gun metal“ hat ABT allerdings die Farbpalette speziell abgemischt. Zudem bieten die Allgäuer für das Kraftpaket neben 19 und 20 Zoll-Varianten ebenso eine 18-Zoll-Größe.

Die ABT DR hätte einen Doktortitel nicht nur laut ihrer Modellbezeichnung verdient: Der durch die aufwändige Hinterdrehung zweifarbig erscheinende Look und die in einem kühnen Schwung aus der Mitte hervorbrechenden Speichen repräsentieren die Hohe Schule des Designs. Der Kunde hat dabei die Wahl zwischen den Grundfarben „mystic black“ und „gun metal“ sowie Größen von 18 bis 22 Zoll. Dieses XXL-Format macht die ABT DR auch für große SUVs wie etwa dem Audi Q5 zu einem echten Hit.

Mit Dimensionen von 19 bis 22 Zoll eignet sich die ABT CR ebenfalls für den großen Auftritt. Die Zwischenräume der Doppelspeichen geben dem Leichtmetallrad ein äußerst souveränes Auftreten. Der Clou allerdings sind die verschiedenen Farbkonzepte: Das ABT CR Rad ist entweder durchgängig in elegantem „silver light“ lackiert oder kommt als extrem sportliches „silver black“ mit luxuriöser Diamantbedrehung an der Front daher. In der Farbkombination „black red“ mit roten Farbakzenten wird das Design CR im Rahmen der „Young Collection“-Reihe zu einem noch günstigeren Einstiegspreis angeboten.

Mit den Designs CR, DR, ER-C und ER-F gelingt es ABT Sportsline somit auch im Modelljahr 2014 wieder, sein Felgenprogramm hochkarätig zu besetzen.

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger