Die zweite Qashqai-Generation vorgestellt

Die zweite Qashqai-Generation vorgestellt

Nissan hat in London den „Neuen Qashqai“ vorgestellt. Es ist die zweite Generation eines erfolgreichen Kompakt-SUV. Die erste Generation des „Nomaden“ habe ich, nach einer längeren Testfahrt,  in diesem Artikel ausführlich vorgestellt.

Nach sieben erfolgreichen Jahren kommt nun also im Februar 2014 die zweite Generation des Qashqai auf den Markt.

Qashqai 2014

Da man auch als Autoblogger in Vollzeit längst nicht mehr alle Termine realisieren kann, muss ich für diese Vorstellung auf das Pressematerial von Nissan zurück greifen.

Nissan 06 Qashqai 2014

 4,9 Zentimeter länger, zwei Zentimeter breiter und dafür 1,5 Zentimeter flacher

Der neue Qashqai wirkt dadurch sportlicher, gestreckter und dynamischer. In der Seitenansicht fahlen die kraftvollen Radhäuser auf und vor allem die Nissan-Squash-Linie für die Fensterführung im Bereich der C-Säule. Ein Designmerkmal das man zuletzt beim neuen Nissan Note in Blech geformt sah. Der Qashqai nun also mit einer kräftigen C-Säule und neuen attraktiven Proportionen.

Nissan 07 Qashqai 2014

Von vorne fällt der V-förmige Nissan-Grill auf. Seine Linien setzen sich in der Motorhaube fort und betonen so eine kraftvolle Spannung. Der Stoßfänger bekam eine abgewandelte „Squash-Linie“ oberhalb der Nebelscheinwerfer spendiert. Das LED-Tagfahrlicht unterstützt die moderne und sportliche Formensprache an der Front.

Wer die Top-Ausstattung wählt, der wird auch für Abblendlicht und Fernlicht auf LED-Technik vertrauen können.

Nissan 22 Qashqai 2014

LED-Blinkerleiste im Außenspiegel. Darunter erkennt man die Ausbuchtung für eine der vier Kameras für den Nissan Around-View-Monitor (AVM)

Im Feld der aktiven Sicherheit will Nissan mit dem Qashqai ebenso vorne mitfahren. So wird es einen Müdigkeitswarner geben, einen Notbrems-Assistenten, einen Verkehrszeichen-Assistenten, einen Spurhalte-Assisteten, eine Überwachung des toten Winkels und auch einen automatischen Einpark-Assistenten.

Nissan 31 Qashqai 2014

Den neuen Qashqai soll es (erstmal?) nur als Fünfsitzer geben. Dafür wurde das Ambiente im Innenraum deutlich wertiger. Nissan will bei der Qualität der verwendeten Materialien mindestens eine ganze Klasse weiter oben angekommen sein. Das Cockpit wirkt indes aufgeräumt. Hier wird eine erste Sitzprobe notwendig um die Erwartungen an die gehobenen Ansprüche nach prüfen zu können.

Nissan 33 Qashqai 2014

Nissan nennt das eigene CVT-Getriebe (stufenlos) Xtronic. Sobald der Fahrer mehr Kraft fordert und den eigenen Fahrstil forciert, soll sich dieses CVT-Getriebe wie eine klassische Automatik mit Gangabstufungen fahren lassen. Wer ruhig dahin gleitet, der spürt anstelle von Schaltvorgängen die betont komfortable Wirkung des CVT.

Nissan 20 Qashqai 2014

Ab Februar 2014 in Deutschland erhältlich, bestellt werden kann er indes bereits heute.

Der Startpreis soll sich am aktuellen Modell orientieren, was knappen 20.000 € für die Basis-Ausführung entsprechen würde.  Zum Beginn stehen vier Motoren mit 110 PS bis 150 PS zur Auswahl. Ein 1.2 Liter Benziner mit Turboaufladung und 115 PS und ein 1.6 Liter Benziner-Turbo mit 150 PS stehen für den Benzinerbereich zur Auswahl.  Der Basis hat 1.5 Liter Hubraum und 110 PS. Die stärkere Diesel-Alternative bietet 130 PS aus 1.6 Liter Hubraum.  Damit bietet Nissan nun nur noch Turbomotoren im neuen Qashqai an.

 

 

 

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger