Engagement im Spitzenfußball — Opel verlängert mit Dortmund bis 2022

Engagement im Spitzenfußball — Opel verlängert mit Dortmund bis 2022

Der Autobauer Opel und der Fußballbundesligist Borussia Dortmund verlängern ihre erfolgreiche Partnerschaft um weitere fünf Jahre und wollen die Zusammenarbeit weiter intensivieren.

Opel wird ab der Bundesliga-Saison 2017/18 mit dem Blitz den Trikotärmel des BVB belegen und gehört damit zum Kreis der strategischen Partner des amtierenden deutschen Pokalsiegers. Im Gegensatz zu den drei übrigen strategischen BVB-Partnern – Hauptsponsor Evonik, Ausrüster Puma und der Signal Iduna als Namensgeber des Stadions – wird Opel kein Anteilseigner an der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA, sondern vor allem in den Bereichen Kommunikation und Aktivierung eng mit der Borussia zusammenarbeiten. Das haben Opel-Deutschlandchef Jürgen Keller und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Donnerstag (3.8.2017) auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Dortmund bekanntgegeben.

Bereits seit August 2012 sind Opel und der BVB partnerschaftlich verbunden. Das Sponsoring wird laut Studien des Marktforschungsinstituts Nielsen Sports und der TU Braunschweig von der fußballinteressierten Öffentlichkeit als eines der glaubwürdigsten und nachhaltigsten im deutschen Fußball wahrgenommen. Somit hat diese Partnerschaft auch einen wesentlichen Anteil an der positiven Markenentwicklung von Opel in den vergangenen fünf Jahren.

Dortmund-Spieler in Opel-Werbung

Neben dem Trikotärmel-Sponsoring wird Opel weitere Rechte erhalten und eine Vielzahl an Leistungen gemeinsam mit dem Klub bieten können: So wurden vor allem im digitalen Bereich Vereinbarungen getroffen, die Opel den direkten Dialog mit den BVB-Fans ermöglichen soll. Auch ist geplant, den Klub in Zukunft verstärkt in die nationale Markenkommunikation von Opel einzubeziehen. Beispielsweise werden dann auch Spieler und andere Protagonisten des BVB in den TV-Spots von Opel zu sehen sein. Zudem wird sich Opel in den Bereichen Familie und Nachwuchs als Partner der BVB-Fußballschule und Presenter des BVB Family Cup noch stärker engagieren.

In Deutschland fokussiert sich Opel zukünftig auf die Klub-Partnerschaften mit dem BVB sowie mit dem 1. FSV Mainz 05. In Mainz ist Opel mindestens bis zum Jahr 2021 auch Namensgeber der Opel Arena. Darüber hinaus gibt es die Zusammenarbeit mit Markenbotschafter und Liverpool-Coach Jürgen Klopp. International ist Opel seit Jahren mit dem amtierenden holländischen Meister Feyenoord Rotterdam verbunden und über die Opel-Schwestermarke Vauxhall Sponsor der vier britischen Nationalmannschaften von England, Wales, Nordirland und Schottland.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/engagement-im-spitzenfussball-opel-verlaengert-mit-dortmund-bis-2022-1807597.html