Erlkönig Audi RS 5 Sportback (2018) — Power-Fünftürer mit 450 PS erwischt

Erlkönig Audi RS 5 Sportback (2018) — Power-Fünftürer mit 450 PS erwischt

Audi lässt den RS5 auch als Sportback auf die Familien los. Aktuell testen die Ingolstädter den Fünftürer, der 2018 auf den Markt kommen wird. Wir haben den Erlkönig in S5-Tarnung auf der Straße erwischt.

Wenngleich der Erlkönig mit S5-Scheinwerfern und –Frontschürze sowie mit S5-Logos versehen ist, so deuten an der Karosserie einige Elemente auf die heiße Version des Sportback hin. Das sind zum einen die aufgeklebten Radkastenverbreiterungen, zum anderen die ovalen Auspuffendrohre, die aus der Heckschürze ragen.

Audi RS5 Sportback stemmt 600 Nm Drehmoment

Aus ihnen entweichen dann auch die Abluft und der Sound des 450 PS starken 2,9-Liter-V6, der ursprünglich aus dem Porsche Panamera stammt. Seine Leistungsdaten entsprechen denen des RS5 Coupés. Heißt im Detail: 600 Nm Drehmoment zwischen 1.900 und 5.000/min. Achtgangautomatik mit kurz übersetzen unteren Gängen, obere Overdrive-Gänge zum Spritsparen, Allradantrieb ist serienmäßig, vom Mittendifferential 40 zu 60 Prozent zwischen vorne und hinten verteilt.

Bei 250 km/h Topspeed bremst die Elektronik den Vorwärtsdrang, gegen Aufpreis wird auch der Audi RS5 Sportback bis zu 280 km/h schnell sein dürfen. In Sachen Fahrwerk ist das Dynamic Ride Control an Bord, das diagonal gegenüberliegende Dämpfer mit einer Ölleitung verbindet, um Nick- und Wankbewegungen zu reduzieren. Bodenventile in den Einrohr-Dämpfern lassen sich in drei Stufen (Komfort, normal, Sport) verstellen. Gegen einige Extra-Euros gibt es im RS5 Sportback die Dynamiklenkung sowie an der Vorderachse 40 mm Karbon-Bremsscheiben. An der Hinterhand verbeißen sich weiterhin die Bremssättel in Stahlscheiben.

Preise für den RS5 Sportback beginnen bei über 90.000 Euro

Im Innenraum erwarten die Mitreisenden die typische Sport-Optik: Neben konturierten Sportsitzen mit Steppung zeigten sich farblich abgesetzte Nähte am Mitteltunnel, dem Armaturenträger und den Tür-Innenseiten. Zahlreiche Alu-Elemente. RS5-Logos und ein Sportlenkrad runden das Design im Inneren ab – inklusive der entsprechenden RS5-Schriftzüge im Navigationsbildschirm und im volldigitalen Cockpit. Die Preise für den Audi RS5 in der Sportback-Version dürften etwas über dem Preis für das Coupé liegen. Das startet bei 80.900 Euro.

Übrigens: Als weitere „Familien-Kutsche“ mit richtig viel Kraft hat Audi noch den Audi RS4 in der Mache. Dieser bedient sich ebenfalls des V6 mit 2,9 Litern Hubraum sowie 450 PS Leistung und kann als Limousine und als Kombi geordert werden. Sein Debüt ist für die IAA 2017 angekündigt, der Marktstart für Ende 2017.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/audi-rs-5-sportback-2018-marktstart-preise-motordaten-fotos-4444547.html