Erlkönig Cadillac CT6 (2018) — Facelift-Limousine im Escala-Stil

Erlkönig Cadillac CT6 (2018) — Facelift-Limousine im Escala-Stil

Cadillac wird 2018 seine Flaggschiff-Limousine CT6 überarbeiten und das Faceliftmodell als 2019er-Ausgabe präsentieren. Aktuell wurde ein noch stark getarnter Erlkönig von unserem Fotografen erwischt.

Klar ist jedoch jetzt schon, der neue Cadillac CT6 erhält den Stil der auf dem Pebble Beach Concours d´Elegance gezeigten Studie Escala. Dazu zählt unter anderem der filigrane Grill mit vertikalem Knick sowie schmalere Scheinwerfeinheiten. Die beim Prototypen zu sehenden Lampen dürften in der Serienversion noch schmaler ausfallen. Was bleibt ist das hochkant stehende LED-Lichtband unter den Scheinwerfern.

Neuer CT6 erhält ein Optik-Update

Darüber hinaus werden mit der Faceliftversion des Cadillac CT6 die Schürzen und Schweller überarbeitete. Eingriffe ins Blech kommen aber kaum vor. Es bleibt bei der bekannten Limousinenform mit kräftig ausgestellten hinteren Radhäusern und den auf der Türbrüstung thronenden Außenspiegeln. Die obere Sicke verbindet nach wie vor optisch die Türgriffe. In der Heckansicht werden sich auch beim Faceluft schmale aufrecht stehende Leuchten zeigen. Sie fallen jedoch schmaler aus.

Für die Unterhaltung an Bord kommt im neuen Cadillac CT6 eine überarbeitetet Version des CUE Infotainmentsystems mit verbesserter Menüstruktur sowie Smartphone-Integration via Appel Car Play und Android Auto. Außerdem wird es auch ein personalisiertes Fahrerprofil mit zahlreichen persönlichen Präferenzen in einer Cloud geben. Darüber hinaus dürfte in dem Luxusliner das Selbstfahr-System „Super Cruise“ an Bord sein. Das soll mehr als nur ein reiner Stauassistent sein, sondern vielmehr ein autonomes Fahrsystem unter anderem mit Aufmerksamkeitserkennung sein.

Kommt der 4,2-Liter-V8 im CT6?

Bei den Antrieben könnte der neue CT6 auch in den Genuss des neuen Twinturbo-V8 mit 4,2 Litern Hubraum und mehr als 400 PS Leistung kommen. Dieses Aggregat geistert seit Anfang 2016 durch die automobile Gerüchteküche, wurde bisher aber noch nicht offiziell vorgestellt. Den Cadillac CT6 wird es indes nicht als heiße CT6-V-Version geben.

Seit 2016 hat Cadillac den CT6 im Angebot und positionierte ihn zunächst in den USA und in Russland gegen die Mercedes S-Klasse, den BMW 7er oder den Audi A8. Seit dem Herbst 2016 ist der Cadillac CT6 auch in Deutschland erhältlich und steht ab 73.500 Euro in der Preisliste. In der Highend-Version „Platinum“ kostet er sogar ab 94.600 Euro. Angetrieben wird die ausschließlich mit Allrad verfügbare Limousine von einem 3,0-Liter-V6 Twin-Turbo mit 417 PS Leistung.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/neuer-cadillac-ct6-2018-als-facelift-modell-alle-infos-technische-daten-preise-marktstart-1035289.html