Erlkönig Mercedes S-Klasse Cabrio Facelift — 2017 wird der Luxusliner überarbeitet

Erlkönig Mercedes S-Klasse Cabrio Facelift — 2017 wird der Luxusliner überarbeitet

Mercedes wird 2017 nach der S-Klasse-Limousine und dem S-Klasse Coupé auch das S-Klasse Cabrio faceliften. Die Änderungen dürften allerdings gering ausfallen.

Seine Premiere wird das überarbeitete Mercedes S-Klasse Cabrio auf der IAA in Frankfurt feiern. Wie schon die S-Klasse-Limousine dürfte auch das Cabrio einen neu gestalteten Kühlergrill bekommen. Flankierend erwarten wir die neuen LED-Multibeam-Scheinwerfer. Darüber hinaus sind ansonsten neu gezogene Stege in den Kühlluftöffnungen der Frontschütze sowie geringe Modifikationen an der Heckschürze zu erwarten. Details zeichnen sich aber durch die Tarnung noch nicht ab.

Erweitertes Angebot an Assistenzsystemen

Übernehmen dürfte das Cabrio auch das deutlich überarbeitete Angebot an Assistenzsystemen aus der S-Klasse-Limousine. Ausgestattet mit verbesserten Kamera- und Radarsystemen kann die neue S-Klasse künftig bis zu 250 Meter vorausschauen und das Verkehrsumfeld deutlich besser überwachen. Zu den neuen Funktionen zählen unter anderem ein aktiver Abstands-Assistent und ein aktiver Lenk-Assistent. Bei Kurven, Kreisverkehren oder Kreuzungen wird automatisch die Geschwindigkeit angepasst. Gesteuert wird das System per Kamera- und Navigationsdaten. Der Abstands-Assistent arbeitet im Tempobereich von 0 bis maximal 210 km/h und hält dabei nicht nur den Abstand zum Vorausfahrenden, sondern fährt auch abseits der Autobahn jetzt deutlich öfter automatisiert.

Zusätzlich wird der aktive Spurwechsel-Assistenten überarbeitet. Künftig reicht ein Antippen des Blinkerhebels, um die S-Klasse zum Spurwechsel zu animieren, wenn die Nebenspur frei ist.

Zum neuen Fahrassistenz-Paket gehören unter anderem folgende Funktionen:

  • Der Aktive Abstands-Assistent Distronic nutzt erheblich mehr Karten- und Navigationsdaten und kann den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen streckenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit komfortabel anpassen.
  • Der Aktive Lenk-Assistent wurde in seiner gesamten Leistungsfähigkeit spürbar verbessert und damit der Kundennutzen deutlich gesteigert.
  • Der Aktive Spurwechsel-Assistent wurde erheblich verbessert. Jetzt genügt ein Antippen des Blinkers für das Einleiten des Spurwechsels. Innerhalb der nächsten zehn Sekunden wird dieser mit entsprechender Anzeige im Kombiinstrument durchgeführt, wenn ergänzend zum Fahrer die Sensorik keine Fahrzeuge im relevanten Sicherheitsbereich erkannt hat.
  • Der Aktive Nothalt-Assistent bremst das Fahrzeug während der Fahrt mit Aktivem Lenk-Assistenten kontrolliert bis zum Stillstand ab, wenn das System erkennt, dass der Fahrer dauerhaft nicht ins Fahrgeschehen eingreift.
  • Staufolgefahren: Im Stop&Go-Verkehr auf Autobahnen und autobahnähnlichen Straßen sind jetzt Stopps bis zu 30 Sekunden möglich, innerhalb derer die S-Klasse automatisch wieder anfährt und dem vorausfahrenden Verkehr folgt (in Verbindung mit Aktivem Park-Assistent).
  • Verkehrszeichen-Assistent: Durch Bilderkennung und Informationen der digitalen Straßenkarte des Navigationssystems werden die zulässige Höchstgeschwindigkeit und eventuell gültige Überholverbote für den aktuellen Streckenabschnitt angezeigt. Die gefahrene Geschwindigkeit wird mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit verglichen. Bei entsprechender Einstellung durch den Fahrer wird die Überschreitung durch eine optisch/optisch-akustische Warnmeldung signalisiert. Zusätzlich werden Einfahrverbote erkannt. Weiterhin erfolgt eine Warnung vor erkannten Personen im Bereich von Zebrastreifen.
  • Der Remote Park-Assistent ermöglicht dem Fahrer, in Abhängigkeit von der jeweils geltenden Straßenverkehrsordnung, das Fahrzeug bei engen Parklücken oder Garagen via Smartphone von außen so zu rangieren, dass ein einfaches Ein- und Aussteigen möglich ist. Das Fahrzeug kann dabei vorwärts und rückwärts in Längs- und Querparklücken eingeparkt werden. Ausparken aus Querparklücken ist ebenfalls möglich, z.B. falls das Fahrzeug nach Rückkehr des Fahrers zugeparkt wurde. Im Explore-Modus kann das Fahrzeug bis zu fünfzehn Meter vorwärts oder rückwärts geradeaus manövriert werden und dabei an erkannten Hindernissen mit geringen Lenkkorrekturen vorbeifahren.
  • Das Magic Body Control-Fahrwerk wird um die Curve-Funktion erweitert. Damit erkennen die Kameras nicht nur nahende Bodenwellen, sondern auch Kurven und neigt die Karosserie um bis zu 2,65° zum Kurveninneren.

Auf der Antriebsseite dürften beim Cabrio die gleichen Veränderungen wie bei der Limousine zu erwarten sein. Der Vierliter-Biturbo-V8 mit Zylinderabschaltung im S 560 leistet 469 PS und 700 Nm. Im S 63 AMG ersetzt der Vierliter-V8-Biturbo mit 612 PS den alten 5,5-Liter-Achtzylinder. Neu in die AMG-S-Klasse rutscht damit auch die Neungangautomatik. Topmodell bleibt der S65AMG mit 630 PS und 1.000 Nm. Die kleineren Motoren dürften dem Cabrio auch weiter vorenthalten bleiben.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/facelift-mercedes-s-klasse-cabrio-2017-bilder-infos-11753393.html

Previous ArticleNext Article

Adventskalender 2017 — LEGO Technic Flughafen-Löschfahrzeug zu gewinnen

Rase mit diesem LEGO Technic 2-in-1-Modell zur Landebahn.

Die originalgetreue Nachbildung eines echten Flughafen-Rettungsfahrzeugs besitzt eine Lackierung in Rot, Schwarz und Grau und verfügt über einen funktionstüchtigen Ausleger, einen Vierzylindermotor mit beweglichen Kolben, ein großes Fahrerhaus mit detailliertem Armaturenbrett, Außenspiegel, ein Gerätestaufach, eine Doppelachsenlenkung, zwei Hinterachsen und grobstollige Reifen.

Die Teilnahme ist nur am 18.12.2017 und nur über das nachfolgende Formular (nur am 18.12.2017 sichtbar) möglich.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/adventskalender-2017-lego-technic-flughafen-loeschfahrzeug-12800509.html

Adventskalender 2017 — Autorennbahn Carrera DIGITAL 132 Family gewinnen

In diesem Rennen geht es um die Poleposition in der Familie. Mit etwas Glück können Sie bald durchstarten.

Das Carrera Family Set bringt Generationen an der Rennbahn zusammen und sorgt für jede Menge actionreichen Rennspaß. Die Kinder brausen mit dem Porsche 911 im coolen, auffälligen Design über die Carrera Autorennbahn.

Ihnen hinterher die Erwachsenen mit dem Porsche 918 Spyder. Die Fahrzeuge wurden von Carrera umsichtig nach den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Fahrer ausgesucht. Wer wird wohl als erstes am Ziel sein?

Die Teilnahme ist nur am 17.12.2017 und nur über das nachfolgende Formular (nur am 17.12.2017 sichtbar) möglich.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/adventskalender-2017-carrera-digital-132-family-12798241.html