Genf 2013: ABT Sportsline präsentiert

Genf 2013: ABT Sportsline präsentiert

Der Allgäuer-Tuner Abt feiert in Genf die Premiere von vier Neuheiten für 2013. Mit 1.860 PS war der Stand des Kemptener Tuners gut gefüllt.

ABT Golf VII

Genf 2013013 Abt Genf 612

Von Anfang an und über alle Modell-Generationen hinweg hat man sich in Kempten erfolgreich des Kompaktsportlers aus Wolfsburg angenommen. In der nun gezeigten siebten Generation kulminieren Erfahrung und Innovation zu einem selbstbewussten Statement. Optisch wie technisch ist der VW Golf von ABT ein beeindruckend dynamisches Fahrzeug.

Der 150 Serien-Diesel wird bei ABT auf 170 PS aufgeblasen, damit ist der Selbstzünder besonders stark und weiterhin sparsam unterwegs. Der in Serie 122 PS starke 1.4 TSI erfährt im Allgäu eine Leistungskur auf 160 PS. Natürlich baut ABT sein Programm an Leistungssteigerungen ständig aus.

ABT MOTORTECHNIK

  • Motor: 1.4 TSI, 1.390 ccm Hubraum
  • Leistungssteigerung: ABT POWER „New Generation“
  • Leistung: 160 PS/118 kW (Serie: 122 PS/90 kW)
  • 250 Nm (Serie: 200 Nm)
  • Motor: 2.0 TDI, 1.968 ccm Hubraum
  • Leistungssteigerung: ABT POWER „New Generation“
  • Leistung: 170 PS/125 kW (Serie: 150 PS/110 kW)
  • 360 Nm (Serie: 320 Nm)

 

ABT R8 GTR

Genf 2013015 Abt Genf 612

 

Nach der verschärften Kur bei Abt leistet der V10 Motor des R8 satte 620 PS und somit 95 PS mehr als das Serienfahrzeug. Mit 325 km/h gehört der R8 GTR zu den schnellsten auf Deutschlands Autobahnen. Der Sprint auf Tempo 100 ist in 3.2 Sekunden erledigt und bis Tempo 200 vergehen nur 9.9 Sekunden.

„Der Wagen vereint all unsere Erfahrungen aus Jahrzehnten im Premium-Motorsport, erklärt Hans-Jürgen Abt, CEO von ABT Sportsline

ABT RS5-R

Genf 2013018 Abt Genf 612

 

Der V8 des RS5 entlässt den Sound seiner 470 Pferdestärken durch Sidepipes. Nach der Sportlerkur bei ABT ist der RS5 fit für den Sprint auf Tempo 100 in nur 4.3 Sekunden. Die Tempo 300 Marke knackt der gedopte V8 nach der Leistungskur im Allgäu ebenso. Mit 303 km/h übertrifft der RS5-R seinen Serienbruder deutlich.

ABT AS6-R

Genf 2013001 Abt Genf 612

 

Vom Familienkombi zum Racetruck. ABT macht aus dem Audi S6 einen AS6-R der es faustdick unter der Motorhaube hat. Mit einem Leistungsplus von 180 PS und einem gesamt Drehmoment von 750 Nm wird der ehedem nur praktische Kombi, zum praktischen Sportwagen.  In 3.9 Sekunden geht es auf Tempo 100 und der Vortrieb endet erst bei 310 km/h. Der Abt AS6-R hat sogar 40 PS mehr als die Serienversion des Audi RS6.

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger