Genf 2013: Premiere Qoros 3

Genf 2013: Premiere Qoros 3

Bislang waren die Versuche von Automobil-Herstellern aus China, auf dem Europäischen oder gar deutschen Markt, erfolgreich Fuß zu fassen – nicht besonders erfolgreich. Zu viele Mängel, schlechte Verarbeitung und mangelnde Sicherheit, dass war bisher der Stand der rein chinesischen Fahrzeuge.

Das  zu ändern, dazu tritt die Marke Qoros nun an. Qoros ist ein Kunstname und ebenso frisch wie das Unternehmen an sich.  Hervorgegangen aus einer Partnerschaft von Chery Automobil, einem chinesischen Automobil-Hersteller und einer israelischen Investmentfirma. Das erste Serienprodukt ist der Qoros 3 – eine Limousine die zur Jahresmitte in China auf den Markt kommen wird. Der Verkaufsstart für Europa ist nicht vor 2015 geplant.  150.000 Fahrzeuge im Jahr eins und bis zu 450.000 Fahrzeuge zu einem späteren Zeitpunkt, wird das völlig neue Fahrzeugwerk Changshu produzieren können.

Qoros will elegante, deutsch/europäisch gestaltete und dem urbanen Leben angepasste Automobile anbieten. Das in Changshu ansässige Unternehmen arbeitet mit den Spezialisten aus der Automobil-Branche zusammen und überlässt den Erfolg keinen Zufällen. Magna Steyer, TRW, Continental, Bosch, Getrag, Microsoft, Lear und Harman sind nur ein paar der beeindruckenden Industriepartner.   Als Produktions-Chef hat sich Qoros einen Ex-Top-Manager von BMW geholt: Alexander Wortberg.

Alle 6 Monate ein neues Modell

Der Fahrplan ist ambitioniert, aber machbar. Dank einer modularen Fahrzeugarchitektur will man nach dem Marktstart des Qoros 3 alle sechs Monate ein neues Modell präsentieren.

Im Innenraum setzt Qoros konsequent auf Touchscreen-Technologien und will so zahlreiche Tasten und Regler ersetzen und eine intuitive Bedienung ermöglichen.

Qoros 3

Eine elegante Limousine für das Kompaktsegment, soll das erste Qoros-Modell sein. Mit 4.61 Metern überschaubar in der Größe. Die Form der Stufenheck-Limousine wird geprägt durch eine Coupé-hafte Anmutung der Dachpartie.

Zum Start sollen zwei neu entwickelte Vierzylinder-Motoren zur Auswahl stehen: Ein 1.6  Liter großer Benziner mit 126 PS (155 Nm) und ein ebenso großer Turbo-Benziner mit 156 PS und 210 Nm. In Serie werden beide Motoren mit Sechsgang-Schaltgetriebe geliefert. Optional wird man Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe anbieten.  Start-Stopp wird in Serie angeboten.

Für die Markteinführung in Europa entwickelt Qoros zusammen mit dem Österreichischen Unternehmen AVL eine neue Motorenfamilie. Bestehend aus einem 1.2 Liter großen Dreizylinder und einem 1.6 Liter großen Vierzylinder. Beide Motoren werden über Turboaufladung und Benzindirekt-Einspritzung verfügen.

Preise sind derzeit nicht bekannt.

 Galerie mit Werksfotos der Marke Qoros – Qoros 3

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger