Baaa-daa-dadada-daaaa

Baaa-daa-dadada-daaaa

Durchgedreht? Ist er nun endgültig durchgedreht?

Was soll diese Überschrift?

Nun, Baaa-daa-dadada-daaaa ist der Refrain des Songs den Maserati als musikalische Unterlegung seines Kubang-Videoclips gewählt hat.

Maserati? Kubang?

Fangen wir vorne an. Maserati ist ein Marke mit grandioser Historie und einem Namen wie Donnerhall. Mittlerweile gehört Maserati zum FIAT Konzern und profitiert somit von der Nähe zu Ferrari. Und deshalb dürfen die emotional gezeichneten Maserati-Modelle mit feiner Hardware aus Maranello an den Start gehen.

Nachdem Fiat nun aber auch einen Teil an Chrysler Aktien hält, müssen Synergien geschaffen werden. Und es sieht so aus, als würde genau das passieren, was man mit „ReBadging“ nur unzureichend beschreibt. Denn das „umlabeln“ von Fahrzeugen ist nur in wenigen Varianten wirklich erfolgreich. Ein gutes Beispiel für den Erfolg des Re-Badging zeigt seit ein paar Jahren der Volkswagen-Konzern. Allerdings erlebt man auch dort die Grenzen. Denn der SEAT Exeo der die alten Kleider aus dem Audi-Konzern auftragen muss, ist vieles – nur sicher keine Erfolgsgeschichte.

Richtig üble Beispiele für reBadging haben die US-Autobauer bereits in Serie hergestellt und es sieht so aus, als wäre jetzt Maserati das nächste Opfer.

Der Maserati Kubang wird das unvermeidbare SUV-Modell aus dem Hause Maserati werden und basiert dann auf einem leidlich angepassten Jeep Grand Cherokee. Vermutlich kombiniert mit der Maserati-Allzweck-Motorisierung die wiederum von Ferrari angeliefert wird.

Was am Ende heraus kommt?

Ein x-beliebiger SUV ohne eigenen Charakter. Ein farbloses Abziehbild aus peinlichen Marketing-Träumereien. Und um diese Vision mit Nachdruck zu kommunizieren, hat – wer auch immer das verbrochen hat – Maserati einen „Image-Clip“ vorgestellt, der zwar am Anfang (etwa die ersten 15 Sekunden) mit der Historie der Marke und fetzigem Sound beeindruckt – am Ende jedoch sehr deutlich zeigt, was man erwarten kann. Ein Mash-Up aus austauschbaren Musik-Clips mit Superstar-Talent-Charakter und einem schlecht digitalisierten Promo-Clip für einen weiteren SUV.  Es ist schade. Einfach nur schade.

Hier der Clip:

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

2 Comments