Mazda 6 Kombi (2018) — Außen und innen frisch gemacht

In L.A. hatte Mazda bereits die Faceliftversion der Mazda 6 Limousine gezeigt. Auf dem Genfer Autosalon schieben die Japaner jetzt den aufgefrischten Mazda 6 Kombi nach.

Wie schon bei der Limousine fällt auch die Überarbeitung des Kombis eher dezent aus. Erstmals zu sehen sein wird der Mazda 6 Kombi auf dem Genfer Autosalon. Der Kombi bekommt wie die Limousine einen etwas größeren Kühlergrill sowie neu gezeichnete Scheinwerfer mit serienmäßiger LED-Technik und integrierten Nebelleuchten. Im Heckbereich kommen ebenfalls neue Leuchten zum Einsatz. Der neue hintere Stoßfänger und vergrößerte Auspuff-Endrohre ergänzen die Veränderungen am Heck. Dazu gibt es neu designte 17- und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Mazda 6 erfüllt Euro6d-TEMP

Der Innenraum des Mazda 6 wurde nahezu vollständig neu gestaltet und präsentiert sich insgesamt nochmals deutlich eleganter und hochwertiger. So kommen zum Beispiel komplett neue Sitze mit optionaler Belüftung der Vordersitze zum Einsatz. Für die höheren Ausstattungslinien gibt es neue Edelholzzierteile und Leder. Neu sind auch das Head-up-Display sowie ein vergrößertes Display.

Des Weiteren wird der Funktionsumfang der Assistenzsysteme verbessert. Der adaptive Tempomat kann den 6er jetzt auch bis zum Stillstand abbremsen und dann auch wieder beschleunigen. Zudem ist optional auch eine 360-Grad-Kamera an Bord.

Alle Motoren des Mazda 6 Facelifts für den europäischen Markt erfüllen die neue Abgasnorm Euro 6d-TEMP, die einen Nachweis der Emissionseinhaltung unter realen Fahrbedingungen einschließt. In den deutschen Handel kommt der Mazda 6 Facelift im Sommer 2018.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/mazda-6-kombi-2018-daten-infos-marktstart-preis-652394.html

Previous ArticleNext Article