Mercedes 190 E, BMW 320i und Audi 90 im Vergleich

Autotests aus einer Zeit, in der die Rollen der drei deutschen Premium-Hersteller noch klar definiert waren. BMW der Sportliche, Mercedes der Komfortable und Audi der Aufsteiger.  Gert Hack liess sich sein Dipl.-Ing. jedes Mal einblenden und kam zum Schluss, dass der Audi zu teuer war, die Aerodynamik zu ambitioniert und die Verarbeitung des Audi 90 2.3 nicht durchweg gut. Es war 1987 eben noch kein „klick-klack-doppelklick“ in den Audis spürbar. Dafür war der Fortschritt durch Technik dank eines 2.3 Liter Fünfzylinders, bester Aerodynamik und innovativer Details wie dem Procon-Ten sichtbar und die drei „Premium-Hersteller“ waren auf einer klaren Linie.

Heute wollen alle drei in jedem Segment premium sein. BMW wird öko, Mercedes wird sportlich und Audi zurück zum Fortschritt durch Technik finden.

Der Test des 190 E, des E30 320i und des Audi 90 2.3 – ein Stück Kindheits-Erinnerungen!

 

Und mit den Oberklassen aus dem vergangenen Jahrtausend geht es gleich weiter, als „nicht jeder automatisch an Mercedes dachte, sobald es um die Oberklasse ging“ …

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger