Neuer Ford Ecosport IAA 2017 — Mini-SUV mit neuem Interieur, Diesel und Assistenz

Neuer Ford Ecosport IAA 2017 — Mini-SUV mit neuem Interieur, Diesel und Assistenz

Zur IAA 2017 bekommt der Ford Ecosport ein Facelift mit Kontrastlack, neuem Interieur, Diesel samt Allradantrieb und einem erweiterten Angebot an Assistenzsystemen.

Im Zuge der Modellpflege überarbeitet Ford am Ecosport nicht nur Front und Heck, sondern auch das Motorenprogramm und die Assistenzsysteme. Neu im Programm ist auch ein Dach in Kontrastfarbe – ein starker Trend im Segment.

Dach in Kontrastfarbe, ST Line als Option

Der neu gezeichnete, höher angesetzte Kühlergrill ist ebenso neu wie die Scheinwerfer und die vordere Schürze. Das Heck erhält neue Leuchten sowie ebenfalls eine neue Schürze. Neu ist auch die ST Line, die dem kleinen SUV einen sportlicheren Look verpassen soll. Die drei anderen Ausstattungslinien heißen „Trend“, „Cool & Connect“ sowie „Titanium“. Zwölf neue Außenlackierungen und die Option, das Dach in Kontrastfarbe lackieren zu lassen, sorgen für ein frisches Äußeres.

Touchscreen und Rückfahrkamera

Das Interieur hat Ford optisch an den neuen Fiesta angeglichen: Mit dem sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 zieht auch ein acht Zoll großer, frei stehender Monitor auf die Armaturentafel. Smartphones koppeln per Apple Carplay und Android Auto. Musik spielt der kleine Ford gegen Aufpreis über ein 675 Watt starkes B&O-Soundsytem

Mit Tempomat, Totwinkelwarner und Rückfahrkamera stehen drei neue Assistenz-Optionen zur Verfügung. Kalte Hände wärmt die optionale Lenkradheizung. Neu konstruierte Sitze sollen den Komfort verbessern, neue Materialien den Qualitätseindruck. Im Cockpit entfielen einige Tasten und Schalter, die Mittelkonsole wirkt schlanker.

Neuer Diesel mit Allrad-Option

Unter die Haube zieht ein Vierzylinder-Diesel ein, den Ford erstmals in einem Pkw verwendet. Der „Ecoblue“-Motor holt aus 1,5 Litern Hubraum 125 PS und kann auch mit Allradantrieb bestellt werden. Den Verbrauch gibt Ford mit 4,5 Litern/100 km an (119 g CO2/km), das Drehmoment beträgt 300 Nm. Außer dem Diesel steht der Einliter-Dreizylinder zur Wahl: Der Turbobenziner leistet 125 oder 140 PS. Die 125-PS-Version ist auch mit Sechsstufen-Automatik erhältlich. Mitte 2018 folgt eine Variante mit 100 PS. Die Preise stehen noch nicht fest. Premiere hat der Ecosport mit Facelift während der IAA in Frankfurt (14. bis 24. September 2017).

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/ford-ecosport-facelift-iaa-2017-mini-suv-11401269.html

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article