Neuer Nissan 370Z Roadster „RS“ (2017) — Nismo-Flair für Cabrio-Fans

Neuer Nissan 370Z Roadster „RS“ (2017) — Nismo-Flair für Cabrio-Fans

Nissan stellt mit dem neuen 370Z Roadster „RS“ eine betont sportliche Variante des Sportwagens vor. Das Cabrio trägt Teile, die sonst dem Nismo-Modell vorbehalten sind. An der Leistung ändert sich allerdings nichts – dafür steigt der Preis.

Der Nissan 370Z ist einer der letzten Sportwagen, die noch einen Saugmotor verbaut haben. In seinem Fall: 3,7 Liter groß, auf sechs Zylinder in V-Form aufgeteilt, 328 PS stark. Plus: Normalerweise ist der Z auch noch relativ günstig. Das gilt jedoch nicht für das neueste Sondermodell, das Nissan vom 370Z Roadster aufgelegt hat: den „RS“ – für „Rennsport“. Der kostet fast 50.000 Euro und ist auf lediglich 25 Exemplare limitiert.

Nissan 370Z Roadster „RS“ mit Nismo-Optik

Beim „RS“ verbaut Nissan diverse Teile vom Nismo-Coupé, zum Beispiel die 19-Zoll-Felgen, die Frontschürze, die Seitenschweller und die Heckschürze. Am Heck der 370Z wummert die Sport-Abgasanlage, die ebenfalls von Nissan Motorsport stammt.

An der Technik selbst ändert Nissan wenig: Das Triebwerk leistet weiterhin die serienmäßigen 328 PS (Nismo: 344 PS). Das maximale Drehmoment liegt bei 363 Nm. Das Serienfahrwerk bleibt unangetastet – wohl auch, um dem Nismo dieses Alleinstellungsmerkmal zu überlassen. Beim Getriebe lässt Nissan dem potenziellen Kunden nur eine Wahl: ein siebenstufiges Automatik-Getriebe mit Schaltwippen, womit auf Wunsch des Piloten die Schaltarbeit übernommen werden kann.

Die Kraft geht wie gehabt an die differenzialgesperrte Hinterachse. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Nissan 370Z Roadster „RS“ in 5,8 Sekunden. Bei 250 km/h greift der elektronische Begrenzer ein und regelt ab.

Umfangreiche Ausstattung, hoher Preis

Der Nissan 370Z Roadster „RS“ kann entweder in Weiß oder Schwarz bestellt werden. Ab Werk kommt der Saugmotor-Sportwagen mit klimatisierten und elektrisch verstellbaren Ledersitzen, beheizbaren Außenspiegeln, Bi-Xenon-Scheinwerfern und einer Klima-Automatik. Plus: Ein Infotainment mit Navi und Bose-Audiosystem samt sechs Lautsprechern ist ebenfalls verbaut. Wie beim Nismo-Modell sind die Bremssättel der Brembo-Bremsanlage rot lackiert.

Das Sondermodell 370Z Roadster „RZ“ kann ab sofort zum Preis von mindestens 49.990 Euro bestellt werden.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/nissan-370z-roadster-rs-sondermodell-nismo-daten-infos-preis-12474267.html

Previous ArticleNext Article