Neuer Sportwagen Lotus 3-Eleven 430 (2018) — Letzte Eskalationsstufe mit 436 PS

Neuer Sportwagen Lotus 3-Eleven 430 (2018) — Letzte Eskalationsstufe mit 436 PS

Lotus baut 20 weitere Versionen des 3-Eleven und packt dafür 436 PS in das offene Spaßmobil. Mit kleineren Aerodynamik-Anpassungen soll der 3-Eleven der schnellste Lotus sein.

Noch macht Lotus aus seiner Zukunft ein Geheimnis. Eigentlich wollte man Ende Januar, Anfang Februar den Fahrplan ausrollen, wie es in den nächsten Jahren weitergeht mit dem englischen Kleinserienhersteller, und welche komplett neuentwickelten Autos auf die Straße kommen. Stattdessen aktualisiert Lotus weiter munter seine bestehenden Sportwagen. Diesmal ist der 3-Eleven dran.

Rückblick: sport auto-Ausgabe 4/2016. Christian Gebhardt scheucht die Rennversion des offenen Sportwagens in 1:06,2 Minuten um den Kleinen Kurs von Hockenheim. Nie zuvor war ein Serienauto in einem unserer Tests schneller. Die Race-Version leistet 466 PS. Der etwas zivilere Ableger 416 PS. Die Zeit des 3-Eleven wird erst gut zwei Jahre später geknackt. Im Doppelpack durch den Porsche 911 GT2 RS und den Lamborghini Huracán Performante.

Von der Straßenversion baut Lotus jetzt einen noch stärkeren Ableger. Die letzte Ausbaustufe nennt man 3-Eleven 430. Passend zur Motorleistung, die sich im Englischen bei 430 Horsepower einpendelt. Das sind 436 PS bei 7.000/min. Den 3-Eleven 430 limitiert Lotus weltweit auf 20 Exemplare. Kostenpunkt in Deutschland: 129.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Lotus 3-Eleven 430 in 3,2 Sekunden auf Tempo 100

Der 3-Eleven baut weiterhin auf einem Aluminium-Chassis auf. Es ist eine abgewandelte Version des Exige-Chassis, das Lotus um einen Überrollbügel ergänzt. Über das Monocoque stülpen die Engländer eine Carbon-Karosserie. Der leichte Werkstoff wird vor allem an den Flanken sichtbar, die Lotus nicht foliert. Der aufgeladene 3,5-Liter-V6 mit Aluminiumblock und 24 Ventilen pumpt 440 Newtonmeter ab 4.500/min ins Sechsganggetriebe. Selbstverständlich: Die Straßenversion wird von Hand geschaltet.

Den Imagespurt auf 100 km/h bringt der 3-Eleven 430 nach 3,2 Sekunden hinter sich. Sagt Lotus. Damit würde der Sportwagen seinem Vorgänger zwei Zehntelsekunden abknöpfen. 3,2 Sekunden: So schnell fliegt übrigens auch der allradgetriebene und 610 PS starke Lamborghini Huracán auf Landstraßentempo. Das neue offene Spaßmobil soll bis zu 290 km/h schnell sein – zehn km/h schneller als der alte 3-Eleven. Gewicht hat Lotus ebenfalls eingespart. Man spricht von fünf Kilogramm. Das Trockengewicht des 3-Eleven 430 beläuft sich laut Hersteller auf 920 Kilogramm.

Bessere Aerodynamik

Die Aerodynamik entwickelt Lotus behutsam weiter. Den Heckflügel setzt man um 50 Millimeter höher und passt dessen Endplatten an. In Zusammenspiel mit dem großen Frontsplitter und dem flachen Unterboden soll der 3-Eleven 430 bei Topspeed bis zu 265 Kilogramm Anpressdruck generieren (Front: 100 kg, Heck: 165 kg). 44 Kilogramm mehr als der Vorgänger. Mehr Motorleistung und eine bessere Aerodynamik sollen den Neuling zum schnellsten Sportwagen der Lotus-Familie machen. Die hauseigene Rennstrecke in Hethel soll der 3-Eleven 430 um zwei Sekunden schneller umrundet haben als der Vorläufer.

In die Radhäuser steckt Lotus Michelin-Cup-2-Reifen in der Größe 225/40 ZR18 vorne und 275/35 ZR19 hinten. Sowohl an der Vorder- als auch an der Hinterachse verbauen die Techniker Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 332 Millimetern. Vierkolben-Sättel von AP Racing verbeißen sich in die Scheiben mit J-förmigen Schlitzen.

Ein Sperrdifferential an der Hinterachse soll die Traktion optimieren. Den Schlupf regelt der Fahrer über einen Drehregler im Cockpit. Sechs Stufen sind möglich: 1%, 3%, 6%, 9%, 12%. Außerdem kann man die Traktionskontrolle vollständig ausschalten. Das kennen wir schon von den Modellen Exige Cup 430 sowie Evora GT430 und GT430 Sport.

Lotus verbaut als Standard einfach verstellbare Öhlins-Dämpfer und Eibach-Querstabilisatoren an Vorder- und Hinterachse. Optional bestücken die Techniker den neuen 3-Eleven auch mit zweifach verstellbaren Dämpfern.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/neuer-lotus-3-eleven-430-technische-daten-preis-bilder-709677.html

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article