Neuzulassungen Top 50 Italien 1.Halbjahr 2017 — Die Bestseller in Italien

Neuzulassungen Top 50 Italien 1.Halbjahr 2017 — Die Bestseller in Italien

Italien kauft anders. Wir haben die Halbjahresbilanz der Neuzulassungen aus Italien analysiert und daraus die Top 50-Modelle Italiens extrahiert.

Der italienische Markt präsentiert sich im ersten Halbjahr 2017 im Höhenflug. Mit 1.136.331 erstmals in den Verkehr gebrachten Pkw steht das Plus gegenüber dem Vorjahr bei satten 8,9 %. Und dabei bleibt Italien klar ein Dieselmarkt. Der Anteil der Selbstzünder an den Neuzulassungen liegt ungeachtet der europaweiten Dieseldiskussion bei 56,7 %. Auf Benziner entfallen 32,5 % der Neuzulassungen, Flüssiggas liegt bei 6,3 %. Der Hybridanteil liegt bei 3,0 %, Elektroautos spielen mit 0,1 % quasi keine Rolle. Die absolut stärksten Segmente sind die Kompaktklasse (36,9 %) und die Mittelklasse (31,9 %). Kleinwagen liegen bei 17,1 %.

Absoluter Marktführer in Italien ist wenig überraschend die Fiat Gruppe mit 334.771 Pkw-Neuzulassungen und einem Marktanteil von fast 29,5 %. Zweite Kraft ist die VW Gruppe mit einem Marktanteil von 12,6 %, vor der Renault Gruppe (9,8 %) und der PSA Gruppe (9,2 %). Die Fiat Gruppe stellt mit Fiat auch die stärkste Einzelmarke (246.735 Neuzulassungen, 21,7 % Marktanteil). Dahinter folgen VW (82.601 Neuzulassungen, 7,3 %) und Renault (77.988 Neuzulassungen, 6,9 %).

Fiat dominiert italienischen Markt mit dem Panda

Der absolute Bestseller in Italien ist und bleibt der Fiat Panda. Er dominiert den Markt südlich der Alpen wie der VW Golf bei uns. Auf Rang zwei folgt der Lancia Ypsilon, der nur noch in Italien angeboten wird. Auf das richtige Pferd gesetzt zu haben, scheint Fiat auch mit dem Tipo. Der hat sich direkt auf den dritten Rang in der Zulassungsstatistik hochkatapultuiert. Platz 4 in den Top 50 der Neuzulassungen geht an das erste Importmodell – den Renault Clio. Dahinter macht sich die Fiat 500-Familie breit. Platz 5 belegt das Basismodell, auf 6 steht der 500L und auf 9 der 500X. Komplettiert werden die Top 10 in Italien durch die Importmodelle Citroën C3 auf Rang 7, vor dem Ford Fiesta auf 8 sowie dem VW Polo auf dem zehnten Rang. Der Golf rangiert erst auf 11.

Bemerkenswert, auch wenn die Mittelklasse in Italien stark ist, findet sich in den Top 50 mit dem Audi A4 nur ein Vertreter aus diesem Segment. Der Ingolstädter steht auf Platz 49. Ansonsten finden sich in der Neuzulassungshitparade nur Kleinwagen, Kompakt-SUV und Kompaktmodelle.

Alle Modelle aus den Top 50 der italienischen Neuzulassungen finden Sie in der Fotoshow.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/neuzulassungen-top-50-italien-1-halbjahr-2017-8441523.html