Nissan 370Z Nismo – Das Fahrdynamik-Plus

Nissan 370Z Nismo – Das Fahrdynamik-Plus

Ein erfolgreicher dt. Rallyefahrer hat einmal gesagt: „Wenn Du ein Auto wirklich schneller machen willst, dann fange bei den Reifen an und höre beim Motor auf“. Und Harald Demuth weiß wovon er spricht.  Nun haben die Motorsport-Experten bei Nissan vermutlich nicht bei Harald Demuth zugehört, aber man sieht am aktuellen 370Z Nismo sehr gut, dass die Japaner den gleichen Weg gehen.  Mit Erfolg!

Wenn Du schnell sein willst, dann konzentriere Dich auf das Fahrwerk!

Der Nissan 370Z Nismo bekam auf der Motoren-Seite nur ein „mildes“ Leistungs-Update. Von bereits nicht schwachbrüstigen 328 PS stieg die Leistung auf 344 PS. Das hat einen guten Grund. Denn über mangelnden Durchzug und Kraft konnte man sich beim 3.7 Liter V6-Motor noch nie beschweren.

Also konzentrierten sich die Motorsports-Profis von NISSAN auf die Details. Und hier vor allem auf das Fahrwerks-Setup. Denn, nicht nur Harald Demuth weiß, will man nicht das ganz große Sparschwein plündern, dann fängt man bei der Detail-Arbeit am Fahrwerk an.

Hinterachse Nismo

Straffere Federn

Nissan verkauft die NISMO-Variante des 370Z auf der ganzen Welt, aber nur in Deutschland darf man auch im Alltag locker über 200 km/h fahren. Und so stand die Perfektionierung des Fahrwerk-Setups, speziell für die Vorlieben der deutschen Sportwagen-Kunden, im Vordergrund. Ein strafferes Setup der Federn und Dämpfern war die erste Maßnahme. Vorne wurde der Nismo 370Z um 23 straffer und an der Hinterachse um 41 Prozent. Diese Veränderung wirkt wie ein nachträglich verbautes Sportfahrwerk und steigert die Agilität des Z.

Weniger Gewicht, mehr Spaß

Je weniger Masse beschleunigt werden muss, desto schneller geht es voran. Beim Setup des Fahrwerks spielt jedes Gramm eine große Rolle. Vor allem wenn es um die so genannte „ungefederte Masse“ geht. Also das Gewicht, das zusammen mit der Straße auf das Federn-Dämpfer-Setup einwirkt. Breitreifen und große Felgen sind auf der einen Seite notwendig um den Grip zur Straße sicherzustellen, auf der anderen Seite sind die großen Räder die das Gewicht der ungefederten Masse ansteigen lassen. Beim NISMO 370Z haben die Japaner deswegen auf jedes Gramm geschaut.

Die speziellen RAYS-Schmiedefelgen sind an der Vorderachse um 800 Gramm pro Rad leichter geworden und an der Hinterachse um je 100 Gramm. 100!! Gramm.  Alleine die Tatsache, dass man sich um 100 Gramm per Felge Gedanken macht, zeigt den Grad der Perfektion und der Feinarbeit die man von Seiten NISMO in die Weiter-Entwicklung eines Sportwagens steckt! 100 Gramm! 

Nissan 370Z 007 NISMO

Die Reifen

Am Ende entscheidet ein Reifen über Hopp oder Flop. Ein guter Reifen kann ein ganzes Auto in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen. Ebenso kann ein schlechter Reifen, ein ansonsten gutes Setup völlig ruinieren. Der Reifen ist ein wichtiger Schlüssel für den maximalen Fahrspaß!

Für die finale Sport-Version des 370Z haben die NISMO-Techniker nicht nur breitere Hinterreifen aufgezogen, sondern auch auf eine spezielle Sport-Mischung des Bridgestone Potenza gewählt. Der S001 gehört in die Klasse der „UHP-Reifen“ und garantiert ein präzises Fahrverhalten.

Und am Ende zählt die Summe der Detail-Lösungen und das Ergebnis überzeugt durch mehr Fahrspaß, mehr Performance und höhere Querbeschleunigung.

Den Erfolg der Arbeit kann man leicht an den Leistungswerten des Nismo 370Z ablesen:

[one_third last=“no“]

Leistung:

344 PS

[/one_third]
[one_third last=“no“]

0-100 km/h:

5,2  Sek

[/one_third][one_third last=“yes“]

Aerodynamik:

0.3 cW

[/one_third]

Nismo Fahrverhalten

Nissan hat mit der NISMO-Version des 370Z einen der letzten klassischen Sportwagen im Programm. Ein Coupé mit kraftvollem Saugmotor, der für eine spontane Gas-Annahme steht, ein klassisches Layout mit dem Motor hinter der Vorderachse und Heckantrieb. Das wiederum verspricht eine ideale Gewichtsverteilung. Und viel Detail-Arbeit um aus einem guten Sportwagen (Fahrbericht 370Z) einen noch besseren (Fahrbericht 370Z Nismo) zu machen.

Mehr erfahren? Klickt hier!

 

Advertorial Anzeige

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger