Nissan 370Z Nismo – Der Antriebsstrang im Detail

Nissan 370Z Nismo – Der Antriebsstrang im Detail

Einen ersten Überblick über den 370Z Nismo habe ich im ersten Teil der Advertorial-Reihe über den Kult-Sportler aus dem Hause Nissan geliefert. In diesem Artikel soll es um den Antriebsstrang (Powertrain) des Sport-Coupés gehen.

Power to the People – Nismo 370Z

344 PS leistet der überarbeitete 3.7 Liter große V6-Saugmotor des Nismo-Z. Dafür verantwortlich sind Abstimmungsarbeiten am Motorsteuergerät in Verbindung mit einer neuen Auspuffanlage.

Jetzt könnte man einwenden, eine Leistungssteigerung von 328 PS (normaler 370Z) auf 344 PS ist nichts besonderes. Aber man sollte nicht vergessen um was es beim Nissan Nismo 370Z eigentlich geht. Ordentlich Druck und Dampf hatte der normale Z schon. Mehr Leistung zum gleichen Preis, da waren die Mitbewerber schon vorher nur spärlich vertreten. Statt dessen arbeitet man bei Nissan Motorsport (NisMo) an den Feinheiten. Am speziellen Geist des Sport-Coupés.

Motor des 370Z Nismo

Drehfreude dank VVEL

Der frei saugende V6 mit seinem üppigen Hubraum von 3.7 Litern war schon immer ein sehr drehfreudiges und agiles Triebwerk. Ein Motor der aufgrund des Hubraums mit Kraft aus dem Drehzahlkeller anschob, aber nach oben hin nicht wirklich freundlos wurde.  Nun benötigt ein Motor immer einen Kompromiss in der Abstimmung, entweder man hat viel Drehmoment, oder viel Motorleistung. Motorenbauer arbeiten und entwickeln immer am bestmöglichen Kompromiss. Bei Nissan hat man sich für den Einsatz eines aufwendigen Ventiltriebs entschieden. Das VVEL getaufte System sorgt für eine variable und kontinuierliche Anpassung von Steuerzeiten und Hub des Ventiltriebs.

Freies atmen

Saugmotoren arbeiten für die Dosierung des Brennstoffgemisches üblicherweise mit einer Drosselklappe. Diese öffnet und schließt auf Gaspedalbewegung und bestimmt so die Menge an Gemisch das in die Brennräume gelangt. Ist diese Klappe nur teilweise geöffnet, dann muss der Motor gegen diesen Engpass ankämpfen. Das ist, als ob man nur noch durch einen Strohhalm Luft holen kann. Der Motor arbeitet sozusagen mit sich selbst, das ist wenig effizient und geht zu Lasten der Drehfreude und des Kraftstoffverbrauchs.

Bei Nissans VVEL-System wird der Hub (und damit die Durchflussmenge) des Einlassventils ständig angepasst, ein Drosselverlust durch eine Drosselklappe entsteht nicht. Das hat gleich zwei Vorteile:

Bei niedrigen Drehzahlen sorgt die leichtere Befüllung des Brennraumes für ein gesteigertes Drehmoment und bei hohen Drehzahlen steigt die Leistung. Aufgrund der variablen Öffnungszeiten lassen sich zudem die Emissionswerte des Motors positiv beeinflussen.

Zudem spricht der „freier atmende“ Motor besser auf den Wunsch des Fahrers nach „mehr Leistung“ an.

synchro rev nismo 370z

Perfektes Zwischengas

Synchro Rev Control nennt Nissan eine Erfindung die nicht nur dem Nismot 370Z zu gute kommt. Bei den Z-Modellen mit manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe übernimmt dieses System die korrekte Anpassung der Drehzahl beim einkuppeln in einen neuen Gang.

Rallye-Fahrer Style

Was bislang nur Profi-Rennfahrer konnten, wird im Nissan 370Z mit „Synchro Rev“ zum Kinderspiel. Zwischengas geben während man mit dem linken Fuß auf der Kupplung steht und mit dem rechten auf der Bremse? „Spitz-Hacke“ nennen Rennfahrer diese Technik, wenn man mit links die Kupplung tritt, mit rechts auf der Bremse steht, aber die Hacke weiterhin auf dem Gaspedal bleibt.

Und wofür ist das gut?

Während man Zwischengas früher brauchte um bei unsynchronisierten Getrieben einen Gangwechsel verschliffen hinzubekommen, wird die „Spitze-Hacke-Technik“ im Rennsport vor allem beim herunterschalten vor der Kurve notwendig. Während man das Auto zusammenbremst und man den passenden Gang einlegt, fällt die Drehzahl der Sportmotoren üblicherweise in den Keller. Wer jetzt allzu ungeschickt einkuppelt, dem blockiert unter Umständen die Hinterachse, weil die Drehzahl des Motors (zu niedrig) nicht mit der Übersetzung und der aktuellen Geschwindigkeit zusammen passt. Beim sportlichen fahren am Limit kann dieser kurze „Schleppmoment“ an der Hinterachse bereits zum „Abflug“ führen. Im besten Fall nur ein Dreher, im schlimmsten Fall das Renn-Ende.

Der 370 Z besitzt dieses Synchro Rev-System um keinerlei Unruhe aufkommen zu lassen, bei jedem Gangwechsel sorgt das System für die perfekte Drehzahl. Hierbei hat ein Computer berechnet, bei welchem Gang, welche Drehzahl des Motors zur aktuellen Geschwindigkeit der Räder passt.

Vor allem bei widrigen Bedingungen sorgt dieses System für eine kontrollierte Ruhe im Fahrzeug, kritische Lastwechselverhalten werden minimiert und der Grip an der Hinterachse perfekt genutzt.

Du willst mehr über den Nissan 370Z Nismo erfahren? Klick hier!

Advertorial Anzeige

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger