Nissan Note Connect – Die Multimedia-Verbindung

Nissan Note Connect – Die Multimedia-Verbindung

Advertorial Anzeige

Ohne Navigationssystem? Das mag ja noch gehen, aber ohne die Verbindung zum eigenen Handy? Das geht gar nicht mehr. Hörbücher, MP3s und die Freisprech-Einrichtung zum telefonieren – ich brauche das einfach in jedem Auto. Was früher nur ein Luxus für die Oberklasse war, ist heute ein Standard in vielen Autos. Nissan bringt das eigene „Nissan Connect“ getaufte System auch in Fahrzeugklassen, die man generell nicht als die „Luxusklasse“ bezeichnet. Darunter auch der praktische Familien-Van Nissan Note.

NISSAN Connect – die Multimedia Verbindung

Mit den Nissan Connect System bringt der Automobil-Hersteller aus Japan viele nützliche Funktionen in den praktischen Familien-Van Note. 

  • GPS Navigation
  • Points of Interest
  • iPod-Verbindung
  • USB-Anschluss
  • Bluetooth-Verbindung
  • Freisprecheinrichtung
  • Google™ sent-to-car

Findet den Weg

Ein übersichtlicher Start-Bildschirm zeigt die Möglichkeiten für die Navigation. Hier braucht niemand eine dicke Bedienungsanleitung lesen. Das Navigationssystem im Nissan Connect ist selbst erklärend. Ziel, Nach Hause, Routen, Frühere Ziele, Optionen und Canceln. Es sind 6 einfache Kacheln für die Menuführung.  Über den 5.8 Zoll Touchscreen gibt man seine Zieladresse ein und kann dabei auch auf ein Adressbuch zurück greifen, ein Ziel über die Landkarte auswählen oder aus „Points of Interest“ wählen. Darunter sind Adressen wie Apotheken, Parkplätze, Sehenswürdigkeiten oder ähnliche Plätze zu verstehen.

Google™ sent-to-car

Nissan setzt allerdings nicht nur bei den „Sehenswürdigkeiten“ (Points of Interest) auf die Google™-Datenbank, sondern bindet einen weiteren, wirklich interessanten Service mit ein: Google™ „send2car“. Die Möglichkeit entspricht genau meiner Idee von Verknüpfung des Internets mit dem Auto. Mit Google send2car plant man am Schreibtisch per Google-Maps die eigene Route und schickt diese dann an sein Auto. Perfekt. Das ganze geht natürlich auch vom Handy oder vom Smartphone.

Handy-Verbindung

Das Nissan-Connect System ist nicht nur ein Navigationssystem mit Internet-Verbindung, es ist natürlich auch ein Partner für das eigene Smartphone. Egal ob man darüber die Freisprecheinrichtung nutzen will, oder ob man seine eigene Musik streamen will. Nissan Connect überzeugt in beiden Disziplinen. Ganz unter uns: Wer ohne Freisprecheinrichtung im Auto telefoniert, kassiert im übrigen einen Punkt in Flensburg! Es ist also wirklich sinnvoll, nicht nur für die Musik – und die Navigation – mit Nissan Connect schützt Du auch Deinen Führerschein vor unnötigen Punkten in Flensburg!

 

Zu großen Teilen lässt sich das Nissan Connect System über die Tasten im Lenkrad bedienen, was auch wieder der Sicherheit zu Gute kommt. Wer die Hände am Lenkrad lässt, bleibt Reaktionsfähig! Mit dem Nissan Connect System profitiert man also nicht nur wenn man per USB, iPod oder Smartphone Unterhaltung sucht, den richtigen Weg wissen will – oder darüber telefoniert – man entscheidet sich auch für ein sichere Variante in der Bedienung.

Daumen hoch für Nissan Connect. – Noch mehr Infos? Klick mich!

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger