RaceChip C43 – Kombi mit Rennwagenflair

RaceChip C43 – Kombi mit Rennwagenflair

Die Crew von RaceChip hat ein neues Spielzeug und das hört auf den Namen Mercedes-Benz AMG C43. Der schwäbische Kombi, der ab Werk schon nicht gerade müde ist, dient dem Baden-Württemberger Tuner als neues Showcar und wurde erst kürzlich werbewirksam auf Teneriffa bewegt. Mit dem RaceChip C43 wollen die Göppinger zeigen, wie Fahrspaß, Leistung und Alltagsnutzen kombiniert werden können, dass aber dennoch Raum für eine Leistungssteigerung bleibt. Statt der serienmäßigen 367 PS push der Chiptuner das T-Modell auf 435 PS und 634 Nm. Wir schauen uns den optimierten Stuttgarter genauer an.

V6 auf V8 Niveau

Lust-Laster: Der RaceChip C43 macht an

Nun, der Mercedes-Benz AMG C43 ist ohnehin nicht gerade schwach auf der Brust. Doch RaceChip sah im Stuttgarter Edel-Kombi noch Potential und entwickelte das RaceChip Ultimate, das der serienmäßigen Leistung von 367 PS und 520 Nm nochmals eins aufsetzt. Als Output nennen die Göppinger 634 Nm und 435 PS. Dominic Ruopp, CEO von RaceChip, erklärt die Wahl des Kombis damit, dass der AMG C43 eine tolle Ausgangsbasis bildet, da er vielseitig einsetzbar sei. Klar, schließlich bietet er rauchigen Sound, ein zügiges Ansprechverhalten, ordentlichen Durchzug und nachdrückliche Kraft. Mit RaceChip Ultimate würde das sportliche T-Modell aber erst optimal finalisiert.

Die Tieferlegung tat der Optik sichtlich gut

Mit seiner Leistungssteigerung nähert sich der V6-Biturbo leistungstechnisch an den großen Bruder, den C63 AMG an. Der hat allerdings einen 4.0 Liter V8 unter seiner Haube – und damit auch mehr Verbrauch. Natürlich bietet der C63 noch weitere Features, die ihn dynamischer machen, als den C43. Dem wirkt RaceChip aber mit entsprechenden Zutaten entgegen. So installierte der Tuner einen KW Gewindefedernsatz für mehr Agilität, zog Michelin Pilot Sport Reifen auf die mehr als ansehnlichen 19-Zoll-Felgen von HRE und gestaltete die Karosserie in einem chicen Mattgrau.

RaceChip sorgt für ein Grinsen beim Fahren

Die mattgraue Außenhaut ist eine optimale Leinwand für den RaceChip Schriftzug

Sein Talent konnte der RaceChip C43 bereits unter Beweis stellen. Auf Teneriffa wurde das Showcar für Werbezwecke abgelichtet und machte auf den kurvenreichen Straßen der Insel eine gute Figur. Sowohl die gesteigerte Längs-, wie auch Querdynamik bereiteten allen Beteiligten ein breites Grinsen. Und das ist doch der Hauptzweck der Optimierung durch RaceChip, oder?

 

Advertisements