Range Rover Sport PHEV — SUV mit 404-PS-Hybrid-Herz

Range Rover Sport PHEV — SUV mit 404-PS-Hybrid-Herz

Mit dem Range Rover Sport PHEV bringt Land Rover sein erstes Plug-in-Hybrid-Modell auf den Markt. Der Sport-SUV leistet als Teilzeitstromer 404 PS. Aber auch alle anderen Versionen wurden aktualisiert.

Der britische Offroad-Spezialist Land Rover hat seine Range Rover Sport-Baureihe aktualisiert. Wichtigste Neuerung ist zweifelsohne die Einführung des ersten Plug-in-Hybrid-Modells der Marke.

Im neuen Range Rover Sport PHEV, der unter der neu eingeführten Nomenklatur das Kürzel P400e trägt, arbeiten ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner und ein Elektromotor Hand in Hand. Der Verbrenner steuert 300 PS bei, der Elektromotor, der direkt in die Achtgang-Automatik integriert wurde, weitere 116 PS. Als Systemleistung für den Range Rover Sport PHEV werden 404 PS genannt. Das maximale Drehmoment wird mit 640 Nm angegeben.

Bis zu 51 km rein elektrisch

Gekoppelt ist der Hybridantrieb selbstverständlich mit einem Allradantrieb. Damit soll der 2.471 Kilogramm schwere Hybrid-SUV in 6,7 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 220 km/h angegeben. Verbrauchswerte werden noch nicht genannt.

Viel interessanter ist aber die rein elektrsche Performance. Die 13,1 kWh große Lithium-Ionen-Batterie unter dem Laderaumboden liefert Strom für eine rein elektrische Reichweite von bis zu 51 Kilometer. Die rein elektrische Höchstgeschwindigkeit liegt bei 137 km/h. Nachgeladen werden kann der Energiespeicher mit dem bordeigenen 7 kW-Lader an konventionellen Steckdosen in 7,5 Stunden. Per Schnelllader werden nur noch zwei Stunden und 45 Minuten benötigt. Der Lader samt Ladesteckdose sitzt hinter dem Land Rover-Logo im Kühlergrill.

SVR-Version mit nun 575 PS

Neu im Range Rover Sport-Angebot ist auch die SVR-Variante mit dem 575 PS und 700 Nm starken V8-Kompressormotor. Damit soll der 2.310 Kilogramm schwere Range Rover Sport in 4,5 Sekunden auf Landstraßentempo jagen und maximal 280 km/h schnell sein.

Es gab aber auch Änderungen, von denen alle Range Rover Sport-Versionen profitieren. So wird die Front künftig von neu gezeichneten LED-Hauptscheinwerfern geprägt, die markante Lichtbänder tragen. Zudem wurde die Frontschürze leicht retuschiert. Darüber hinaus wurde das Infotainmentsystem in zahlreichen Punkten an den neusten Standard angepasst, die Sonnenblenden können per Gestensteuerung verstellt werden und Anhänger lassen sich per neuem Assistenten leichter einparken.

Auf den Markt kommen sollen die neuen Range Rover Sport-Modelle noch Ende 2017. Preise wurden noch nicht genannt.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/range-rover-sport-phev-marktstart-info-daten-preis-761649.html

Previous ArticleNext Article