Sensation am 1. April: MIELE und Nokia arbeiten an einem Elektroauto!

Sensation am 1. April: MIELE und Nokia arbeiten an einem Elektroauto!

Nur gemeine Zeitgenossen würden auf die Idee kommen und behaupten, dieser Erlkönig hätte im Multimedia-Display des Bordcomputers später die gleiche Technik wie die legendären Nokia 5110-Handys. Ob oder ob nicht, können wir an dieser Stelle jedoch weder bestätigen noch dementieren. Sicher ist nur, dieses Auto wird eine Sensation. Exclusiv haben wir erste Informationen zu einem neuen Global-Player im Markt der E-Mobilität erhalten!

Damit ist bestätigt: Der deutsche Premium-Hersteller von Haushaltsgeräten und der finnische Multimedia-Experte arbeiten an einem gemeinsamen Elektrofahrzeug !

Die Sensation der kommenden IAA 2015:

Das MIELE und NOKIA Elektrofahrzeug kommt!!!

Das erste Foto des zukünftigen MIELE-NOKIA ist noch eine durch unsere Grafiker enttarnte Computergrafik, dürfte dem fertigen Elektromobil jedoch sehr nah kommen. In der Automobil-Szene wird von einer neuen Marke gesprochen, die unter dem Namen: „MiKi“ firmieren soll. In Gedenken an den letzten großen Verkaufserfolg des finnischen Mobilfunkgiganten Nokia soll das erste Automobil aus der MIELE-Nokia Kooperation den Namen „MiKi i6110“ erhalten.

Die Premiere des MiKi i6110 wird für die IAA im Herbst des Jahres erwartet. Wie die Messe Frankfurt bestätigt hat, gibt es einen Stand für einen Hersteller, der über eine finnische Firma gebucht wurde. Die Ansprechpartner wären jedoch aus der Firmenzentrale von MIELE in Gütersloh gekommen. Wie mein-auto-blog.de zusammen mit „rad-ab.com“ und dem „automobil-blog.de“ in Erfahrung bringen konnte, wird der MiKi i6110 im Herbst nicht als Konzeptfahrzeug auf der IAA stehen, sondern als fast fertiges Fahrzeug. Unter Umständen wird bereits auf der IAA der Marktstart des neuen Elektromobils gefeiert.

Miki i6610 Finished Grey

MIELE-NOKIA – MiKi i6110

Experten sind von dieser Kooperation nicht überrascht. MIELE verfügt als Premium-Hersteller von Haushaltsgroßgeräten über eine extrem große Expertise im Bereich der Elektrotechnik. Die Elektromotoren der MIELE Industrie-Waschmaschinen gelten als besonders langlebig, robust und kraftvoll.

Die Antriebstechnik des MiKi i6110 wird auf Elektromotoren der Miele Professional-Serie basieren. Der als FU-Antrieb bekannte E-Motor wird im Betrieb der Miele-Professional-Serie auf eine Betriebsdauer von 20 Jahre getestet. Damit zerschlägt der dt. Hersteller Miele bereits beim ersten Aufschlag alle Zweifel an der Robustheit des Antriebssystems.

Vier Elektromotoren mit je 32 kW werden für den Antrieb des MiKi i6110 sorgen. Die Gesamtleistung addiert sich somit auf 128 kW. Damit ist der MiKi i6110 in einer Leistungsklasse mit dem BMW i3.

Die Reichweite des Kooperationsfahrzeugs soll bei mindestens 600 Kilometern liegen und bei den Batterien vertraut die Kooperation aus Miele und Nokia den Erfahrungen des finnischen Mobilfunkspezialisten.

Über das 400 Volt-Bordnetz des MiKi i6110 wurde bislang nicht viel bekannt, wir vermuten jedoch, dass die gesamte Technik den Stempel „made in Finnland“ trägt. Ob aber das Kultspiel „Snake“ auf dem Multimedia-System des neuen E-Mobil Platzhirschen läuft, kann zu diesem Zeitpunkt noch niemand sagen.

Vorteil MIELE-NOKIA i6110

Beide Hersteller sind für die Robustheit und Effizienz ihrer Produkte bekannt. Nokia-Telefone waren für klassisches Design, robuste Technik und eine lange Akku-Laufdauer bekannt. Diese Kompetenzen will der neu erstarkte finnische Konzern in die Automobil-Technik übertragen. Nach unseren Informationen erhielt der MiKi i6110 eine Crash-Zelle mit der ähnlichen Wirkungsweise eines smart.

Über die Preise, die Lieferzeiten und über die Details der Ausstattung wurde bislang noch nichts bekannt. Ebenso ist es derzeit noch fraglich, ob man das neue Elektromobil über die bestehenden Distributionskanäle von Miele bzw. die ehemaligen Vertriebswege von Nokia vertreiben will. Sollte diese Möglichkeit in Betracht gezogen werden, dann wäre das Elektrofahrzeug von Miele und Nokia das Elektromobil, das man bei Elektrofachmärkten und Ketten wie Media Markt kaufen kann. Der Service des MiKi i6110 könnte dann auch über speziell geschulte Miele-Außendienstmitarbeiter durchgeführt werden. Der dt. Premium-Hersteller für Haushaltsgroßgeräte verfügt bereits über eine sehr umfangreiche Flotte von Service-Mobilen.

 

Wir freuen uns auf die IAA im Herbst 2015 und werden dann auch live vom Miele-Nokia-Stand über die neuesten Entwicklungen in dieser spannenden Geschichte berichten!

Miki i6610 Finished Blue

 

Ja, dieser Artikel wurde am 1.April veröffentlicht

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Gewinnspiel — Tolle Preise mit „Fit in den Winter“ gewinnen

Beim Gewinnspiel „Fit in den Winter“ von auto motor und sport und Michelin könnt Ihr tolle Preise gewinnen.

Die kalte Jahreszeit rückt immer näher. Im Rahmen unseres Specials „Fit in den Winter“ verlosen wir zusammen mit Michelin tolle Preise.

Der Hauptgewinn ist ein Satz Reifen von Michelin – Du kannst Dir aussuchen, ob Du Winter- oder Sommerreifen haben möchtest.

Der Zweitplatzierte bekommt den Hotel- und Reiseführer Guide Michelin Deutschland 2018.

Wer auf dem dritten Platz landet, darf sich über eine klassische Michelin-Mann-Lampe freuen.

Zur Teilnahme einfach das untenstehende Formular ausfüllen.

Einsendeschluss ist der 20. November 2017.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/gewinnspiel-fit-in-den-winter-10-2017-12772518.html

Lackierungen & Folierungen für Autos — Diese Farben sind momentan voll im Trend

In Sachen Lackierung und Folierung sind den eigenen Vorstellungen heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt. Wir haben uns in den USA nach den neuesten Trends in diesem Bereich umgesehen.

Wenn Sie mit einem Lamborghini Huracan durch eine deutsche Großstadt fahren, dann ist Ihnen die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer gewiss. Wenn man aber an der Westküste der USA, im Dunstkreis von Hollywood und Silicon Valley lebt, dann muss man schon etwas mehr bringen, um aufzufallen.

Nirgends in den USA ist die Dichte der Superreichen so groß wie im kalifornischen Newport Beach. Hier reiht sich ein Luxus-Autohaus an das anderen. Und alle machen mächtig Umsatz. Damit die Besitzer ihre Schmuckstücke auch vor Gleichgesinnten präsentieren und vergleichen können, kommt es regelmäßig auf den Parkplätzen der Händler zu Autotreffen der anderen Art.

Folierung schneller gewechselt als Lackierung

Wer was auf sich hält, der kauft sich nicht nur eine Supersportwagen von der Stange, sondern veredelt ihn auch noch. Weil die Tuning-Möglichkeiten bei McLaren und Lamborghini begrenzt sind, konzentriert man sich vor allem auf die Farbgebung der Karosserie. Was hier lackiert und foliert wird, ist weltweit einzigartig. Hier werden die Trends gesetzt, die irgendwann auch über den großen Teich nach Europa schwappen.

Vor allem in Sachen Folierung ergeben sich dank moderner Technik immer neue Möglichkeiten. Was früher nur als Schutzhülle in Eierschalen-Optik auf Taxis zum Einsatz kam, hat der normalen Lackierung mittlerweile fast komplett den Rang abgelaufen. Die selbstklebenden Maßanzüge halten nicht nur den Original-Lack in Schuss, sondern sind auch schnell ausgetauscht, wenn einem der Look einmal nicht gefällt.

Flip-Flop-Folierung in mattem Finish

So werden vor allem die reichen Internet-Kiddies immer experimentierfreudiger, was die Beklebung ihrer Luxus-Sportler angeht. Besonders im Trend liegt, die Karosserie mit verschiedenen Farben zu „verschönern“. Auch der alte Flip-Flop-Look feiert wieder eine Rennaissance – nun aber nicht mehr glänzend, sondern in einem coolen matten Finish.

Erlaubt ist alles, was gefällt: Ob grellbunte Farben in jeder Kombination, schwarz-weißer Zebra-Look, Camouflage mit Neon-Tönen oder klarlackierte Carbon-Oberflächen als Kontrast – Hauptsache man fällt damit auf. In der Galerie zeigen wir Ihnen die neuesten Spielzeuge der Superreichen in ihren verschiedenen Lackierungen und Folierungen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/lackierung-folierung-farben-trend-12756609.html