Škoda präsentiert den Octavia RS in Goodwood

Škoda präsentiert den Octavia RS in Goodwood

Škoda präsentiert den neuen Octavia RS auf dem diesjährigen „Goodwood Festival of Speed“. Am 10. Juli, also dem Vortag des legendären Motorsportspektakels, präsentiert der tschechische Autohersteller erstmals seinen neuen Kompaktsportler. Der schnellste Octavia aller Zeiten ist das neueste Modell in der größten Modelloffensive der ŠKODA Unternehmensgeschichte und besticht als Limousine und Kombi mit leistungsstarken und zugleich sparsamen Motoren, sportlich-attraktivem Design, neuen RS-Rädern und innovativer Technik.

„Der neue Octavia RS ist Emotion pur und bringt die geballte ŠKODA Power auf die Straße. Damit ist Goodwood die perfekte Premierenbühne für den schnellsten Octavia aller Zeiten“, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. „Mehr als 100.000 Besucher, faszinierender Motorsport zum Anfassen, automobile Traditionen und Begeisterung – diese einzigartige Mischung macht den Reiz von Goodwood aus. Der neue Octavia RS wird das Highlight dieses Motorsportfestes“, so Vahland.

Der RS ist das Spitzenmodell der Octavia-Baureihe und der leistungsstärkste ŠKODA Octavia in Serie. Er macht damit das Motorsport-Know-how der Marke im Alltag erlebbar. Seit 112 Jahren beweist ŠKODA seine Rallye-Kompetenz auf den anspruchsvollsten Strecken der Welt. Siege bei der Rallye Monte Carlo 1977 ebenso wie Erfolge in der Intercontinental Rally Challenge, kurz IRC, sprechen für sich: Mit drei Siegen in Folge von 2010 bis 2012 und dank 27 Einzelsiegen seit 2009 ist ŠKODA die erfolgreichste Marke in der IRC-Geschichte. 2012 machten zudem Titelgewinne in der Rallye-EM, der Asien-Pazifik-Meisterschaft (APRC) und sechs nationalen Rallye-Meisterschaften zu den erfolgreichsten Jahren in der ŠKODA Motorsportgeschichte. Mit seinen sportlichen Leistungsdaten und der hohen Alltagstauglichkeit setzt der Octavia RS als Limousine wie als Combi Maßstäbe in der Klasse sportlicher Kompaktautos.

Der neue Octavia RS beschleunigt in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht als handgeschaltete Limousine mit dem 2,0 TSI-Benziner und dessen 162 kW (220 PS) eine Spitzengeschwindigkeit von 248 km/h. Im Vergleich zum Octavia RS der zweiten Generation stehen die neuen Motoren mit bis zu zehn Prozent mehr für deutlich höhere Leistungen bei gleichzeitig um bis zu 19 Prozent niedrigerem Verbrauch. Dank der neuen Progressivlenkung im ŠKODA Octavia RS reichen dem Fahrer kleinere Lenkbewegungen, um die gewünschten Kurvenradien zu erzielen. Das heißt: weniger Umgreifen in engen Kurven.

Zudem bietet das neue Modell alle herausragenden Eigenschaften des neuen ŠKODA Octavia: höchste Funktionalität, viel Platz, Top-Sicherheit, modernste Assistenzsysteme in punkto Sicherheit und Komfort, viele ‚simply Clever‘ Lösungen, etwa der Eiskratzer in der Tankklappe oder die Warnweste unter dem Fahrersitz, sowie ein hervorragendes Preis-/Leistungs-Verhältnis. Der Octavia RS Combi ist in Deutschland bei den ŠKODA Händlern bereits bestellbar. Die RS-Limousine kann ab August geordert werden.

Rasse und Klasse vermittelt das Design des neuen ŠKODA Octavia RS. Vorne mit dem Zusammenspiel aus charakteristischem ŠKODA Frontgrill, Lufteintrittsöffnungen mit Wabenstruktur, neuer Frontschürze und Nebelscheinwerfern im RS-Design sowie neuen, serienmäßigen Bi-Xenon Scheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht. Die Seitenansicht ist geprägt durch eine geringere Bodenfreiheit. Besondere sportliche Akzente setzen die neuen 18-Zoll-Leichtmetallräder. Über ŠKODA Zubehör kann der Octavia RS auch mit attraktiven 19-Zoll-Leichtmetallrädern ausgestattet werden. Das Heck dominieren ein kräftiges schwarzes Diffusor-Element, die breiten Reflektor-Strahler sowie den beiden breiten Chrom-Auspuffendrohre. Hinzu kommen die serienmäßigen LED-Rückleuchten im Marken-typischen C-Design und ein Heckspoiler.

Das Interieur des neuen Octavia RS ist geprägt durch die sportliche schwarze Innenausstattung, neue Ambiente-Beleuchtung der Türgriffe, neue Sportsitze im RS-Design und sportliches 3-Speichen-Lenkrad mit perforiertem Leder. Auch Schalthebelknauf und der Handbremsengriff sind in Leder gehalten, Einstiegsleisten und Pedalerie sind aus Edelstahl.

Das ‚Goodwood Festival of Speed‘ ist seit dem Jahr 1993 eine besondere Hommage an den Motorsport. Neben dem Rennen, das als Bergrennen auf der 1,7 Kilometer langen hauseigenen Bergstrecke eher im Hintergrund abläuft, sind Renn- und Sportwagen, Rennmotorräder und Rallyeautos aus allen Epochen zu bestaunen. Seit 2007 findet für Rallyeautos ein eigener Wettbewerb auf einem Rallyekurs statt. Der neue Octavia RS wird am 10. Juli auf der Rennstrecke in Goodwood seine Premiere feiern.

[Presse-Meldung Skoda Auto Deutschland] 

Ich werde selbst vor Ort in Goodwood sein und einige Fotos von dieser grandiosen Veranstaltung mitbringen. Natürlich gibt es auch einiges live, direkt aus England 😉

 

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger