Startech Land Rover Discovery — IAA-Premiere für SUV im Straßenanzug

Startech Land Rover Discovery — IAA-Premiere für SUV im Straßenanzug

Startech verpasst dem Land Rover Discovery eine sportliche Optik, stellt ihn auf 22 Zoll große Räder und lackiert die Haube schwarz. Premiere hat das getunte SUV auf der IAA.

Brabus-Tochter Startech hat für den Land Rover Discovery ein Optikpaket entwickelt, mit dem der Geländewagen gewissermaßen einen Straßenanzug überstreift. Front und Heck zieren gewaltige Schürzen, die vorne mit vertikalen Flaps und hinten mit großen Auspuffblenden auffallen. Die vordere Schürze wird am Serienstoßfänger befestigt und soll den Auftrieb reduzieren. Die Heckschürze soll trotz Diffusoroptik auch mit einer Anhängerkupplung kompatibel sein; immerhin darf der Discovery bis zu 3,5 Tonnen schwere Anhänger ziehen.

22-Zoll-Räder und mattschwarzes Dach

An die britische Herkunft des Serienautos erinnern Union Jacks in den seitlichen Lufteinlässen. Die Nabenkappen der filigranen Mehrspeichenräder sind wie Zentralverschlüsse gestaltet. Die Räder im Format 10 x 22 Zoll tragen Reifen der Größe 295/40 R 22. Dach und Motorhaube der IAA-Studie lackiert Startech in mattem Schwarz. Eine Leistungssteigerung hat der Tuner bisher nicht im Angebot. Die serienmäßige Leistung reicht von den 180 PS des Zweiliter-Turbodiesels bis zu den 340 PS des aufgeladenen Dreiliter-Sechszylinder-Topmodells. Allradantrieb und Automatik sind beim Discovery stets serienmäßig.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/land-rover-discovery-startech-tuning-studie-iaa-2017-12555724.html