Testfahrt Tesla Roadster

Wenn jemand so richtig gerne über Autos schreibt und nicht mit dem Namen Bjoern anfängt, dann könnte das zum Beispiel der Sebastian von passion:driving sein. Es ist noch gar nicht so lange her, da hatte Sebastian in meinem Blog kommentiert, ich ihn daraufhin kontaktiert und nun? Nun gehört Sebastian bereits zu den Sternen am Himmel der Automobil-Blogger – zu Recht! 😉

Tesla dieser Name dürfte einigen aus dem Physikunterricht bekannt sein. Den Zockerkindern unter uns aber auch aus der Command & Conquer Reihe, in denen die von Nikola Tesla erfundene Tesla-Spule auch verwendet wurde um… nun gut, lassen wir das. Wenn man mal eine solche Tesla-Spule in Aktion gesehen hat, ist man – so geht es mir zumindest – von dieser “Gewalt” schlicht beeindruckt. Der Name Tesla hatte aber vor allem im Jahr 2006 große Schlagzeilen gemacht, als ein kalifornisches Start Up mit dem Namen “Tesla Motors” einen zweisitzigen Elektrosportwagen vorstellte und eine Reichweite von über 300 Kilometern versprach. Seit dem Tag an ist der Tesla Roadster ein so besonderes Auto, von dem fast jeder – sogar meine Eltern – schon gehört hat…. den Rest des Beitrags dann einfach mal drüben beim Sebastian lesen!

 

Bildquelle: Das Beitragsfoto stammt von Sebastian!