Toyota Land Cruiser J40 Oldtimer — US-Firma baut den Ur-Land Cruiser neu

Toyota Land Cruiser J40 Oldtimer — US-Firma baut den Ur-Land Cruiser neu

Aus Originalteilen und mit moderner Technik baut FJ Company in Florida fabrikneue Toyota Land Cruiser-Oldtimer mit ein paar zeitgemäßen Updates. Unter die Haube kommt ein moderner Power-Motor.

Die Idee ist vor allem in den USA nicht selten: Aus einem alten Auto mit der Hilfe moderner Technik einen optisch reinrassigen Oldie zu bauen, der dennoch voll alltagstauglich ist. Viele deutsche Oldtimerfans mit fast schon religiöser Verehrung des Originalzustands wenden sich dabei zwar mit Grausen. Doch Menschen, die sich an Form und Ausstrahlung klassischer Modelle erfreuen, aber dennoch ein paar angenehme Errungenschaften der Neuzeit genießen möchten (gut funktionierende Bremsen zum Beispiel), haben an dieser Art Revival große Freude.

Der Toyota Land Cruiser hat es besonders der Firma FJ Company angetan, die in Miami erfolgreich Oldies umrüstet. Der Name ist Programm, denn die Spezialisten widmen sich einer ganz bestimmten Modellreihe, dem FJ aus der J4-Familie. Der Toyota Land Cruiser J4 debütierte 1960 und wurde 26 Jahre lang in praktisch unveränderter Form produziert. Dieser Ur-Land Cruiser, ein gewaltiger Verkaufserfolg für Toyota, legte den Grundstein für das „Unzerstörbar“-Image der japanischen Geländegänger. Denn außer von Rost ließ sich ein J4 eigentlich nicht umbringen, außer man stürzte ihn eine Klippe hinunter (vermutlich würde er danach immer noch anspringen).

Kultmodell Land Cruiser

In all den Jahren entstanden unzählige Varianten mit Vier- und Sechszylindermotoren, diversen Radständen und Aufbauten vom kurzen Cabrio über den mittellangen Familien-Cruiser bis zum langen Ur-Buschtaxi mit Längssitzbänken im Heck. Geschlossen und mit Planendach sowie als Pickup, dazu die diversen (allesamt sehr hubraumstarken) Motoren, an der Typenkunde des J4 kann man sich eine Weile abarbeiten. Einfache Faustformel: Der erste Buchstabe bezeichnet den Motor, es folgt J4, danach die Ziffer für den Radstand. Bei den FJ-Modellen handelte es sich um Land Cruiser mit einem zunächst 3,8, später 4,2 Liter messendem Sechszylinder-Reihenbenziner.

Und genau diese Modelle, die auch in den USA Kultstatus genießen, hat sich eben FJ Company als Firmenzweck ausgesucht. Obwohl man beim Blick auf die blitzsauberen Ergebnisse annehmen könnte, dass FJ Company die Fahrzeuge aus Neuteilen neu aufbaut, handelt es sich tatsächlich um orginale, alte Land Cruiser. Diese werden zunächst bis auf die letzte Schraube zerlegt und dann mit moderner Bearbeitungs- und Konservierungstechnik restauriert und wieder zusammengefügt. Von außen ist selbst für fachkundige Cruiser-Fans kaum ein Detail auszumachen, das die neu gebauten Oldies vom Original unterscheidet. Die Federschäkel vielleicht oder eine verdächtig glänzende, handgefertigte Abgasanlage aus Edelstahl. Doch die Karosserie, das Verdeck, Details bis hin zu Blinkern und Scheibenscharnieren, hier wirken die Land Cruiser einfach wie penibelst restaurierte Oldtimer.

Neuer Power-Motor unter der Haube

Den Unterschied merkt man allerdings spätestens beim Fahren (oder nach dem Öffnen der Motorhaube), wenn statt des kernigen Vergasermotors ein moderner 1FZ-Benziner zum Leben erwacht. Der Sechszylinder-Reihenbenziner mit 4,5 Liter Hubraum und bis zu 240 PS ist ungleich moderner, sparsamer und sauberer, schließlich wurde er bis 2007 im offiziellen Programm geführt. Die Herztransplantation bedingt auch ein modernes Fünfganggetriebe sowie vordere innenbelüftete Scheibenbremsen, um die Fuhre sicher wieder zum Stillstand zu bekommen. Außerdem verbaut FJ Company ein Fahrwerk des australischen Herstellers Old Man Emu.

Im Innenraum überraschen neben der handwerklich perfekten Arbeit und leichten, so früher nicht lieferbaren Updates wie einer edlen, gesteppten Lederausstattung vor allem die Details. Zum Beispiel das im originalen Gehäuse und mit originaler Optik eingepasste Anzeigeinstrument mit Drehzahlmesser und dezenter Digitalanzeige oder das zurückhaltend gestylte moderne Radio. Auf der Homepage der Firma lassen sich dutzende prächtig restaurierte J4-Land Cruiser bestaunen. Denn auch in der Dokumentation der Arbeiten ist FJ Company außergewöhnlich gründlich, wodurch sich vom Ursprungszustand bis zum fertigen Endprodukt alle Schritte nachvollziehen lassen. Wer jetzt Feuer gefangen hat: Der Basispreis eines neuen J4-Land Cruiser von FJ Company beginnt bei 90.000 US-Dollar.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/toyota-land-cruiser-oldtimer-neu-aufgebaut-736524.html

Previous ArticleNext Article

Nissan nimmt Dieselangst — 500-Euro-Absicherung gegen Fahrverbote

Um Diesel-Besitzern die Angst vor möglichen Fahrverboten zu nehmen bietet Nissan jetzt die sogenannte Innenstadtgarantie, die auch bei Fahrverboten freie Fahrt garantiert.

Um sich gegen mögliche Fahrverbote in deutschen Stadten abzusichern, bietet Nissan jetzt die Innenstadtgarantie an. Wer künftig von einem Fahrverbot betroffen sein sollte, kann sein Auto jederzeit beim Händler zurückgeben. Diese Garantie ist allerdings an jede Menge Rahmenbedingungen geknüpft.

Garantie an zahlreiche Bedingungen geknüpft

Sie gilt nur beim Kauf eines neuen Nissan X-Trail oder Nissan Qashqai mit Dieselmotor. Sie kostet 500 Euro und ist für alle Autos die bis maximal vier Jahre über die Nissan Bank finanziert werden, erhältlich. Zur Inanspruchnahme der Garantie muss ein Fahrverbot am Wohnort bzw. im Umkreis von maximal 100 Kilometern an mindestens 30 Tagen im Jahr wirksam sein.

Die Rücknahme erfolgt jederzeit unbürokratisch bei Eintritt einer Innenstadtsperrung für Diesel. Voraussetzung ist lediglich, dass das Fahrverbot nicht mithilfe von Nissan-Nachrüstlösungen aufgehoben werden kann und mindestens 30 Tage pro Jahr besteht. Der Rückkaufspreis orientiert sich dann an dem bei Rückgabe gültigen Restwert laut Eurotax/Schwacke. Damit erfolgt auch ein sofortiger Ausstieg aus der Finanzierung. Die Vertragskündigung erfolgt kostenfrei – ohne das Anfallen von Gebühren oder Vorfälligkeitsentschädigungen. Bei Rückgabe prüft der Händler die Voraussetzungen und verrechnet die offene Ablösesumme der Finanzierung mit dem Rückkaufwert. Unter Berücksichtigung möglicher Schäden sowie Mehr- oder Minderkilometern werden maximal 2.500 Euro ausgeglichen.

Auf Wunsch kann der Diesel-SUV auch gegen einen emissionsfreien und vollelektrischen Leaf eingetauscht werden. Hier werden dann die Monatsraten der Finanzierung angepasst.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/nissan-nimmt-dieselangst-500-euro-absicherung-gegen-fahrverbote-767124.html

Bentley Bentayga Spezial-SUV — Sondereditionen für Falkner und Jäger

Bentley kennt seine Kunden ganz genau und legt über die Individualisierungsabteilung Mulliner immer wieder maßgeschneiderte Sondereditionen auf. Die jüngste Kreation ist der Bentayga Field Sports für den distinguierten Jagdfreund.

Im Mai 2017 hatte Mulliner schon einen für die Falknerei optimierten Bentayga an den Start gebracht, jetzt folgt mit dem Bentayga Field Sports eine Sonderversion für passionierte Jäger. Als Partner holte sich der Autobauer die renommierte Londoner Waffenschmiede Purdeys ins Boot. Natürlich entsteht das Sondermodell wieder in Handarbeit und lässt so jedem Kunden Freiräume für weiterreichende Individualisierungswünsche.

Jagdbedarf im Kofferraum

Aber schon das Baispaket bietet reichlich Jagdflair. Herzstück der Field Sports-Version ist ein abschließbarer Kofferraumeinbau mit zwei Schubfächern und zahlreichen Staufächern. Gefertigt ist das Staumodul aus Aluminium, die Oberseite ist mit gestepptem Leder bezogen. Ebenfalls mit Leder ausgeschlagen präsentieren sich die einzelnen Staufächer. Zu deren Inhalt zählen unter anderem ein Fernglas, Munitionslager, Schutzbekleidung, ein Messer, Getränke und edle Kristallgläser, ein Flachmann sowie ein Zigarrenvorrat und ein Humidor. Darauf sitzt eine Waffenablage die sich durch die Rücksitzlehne streckt und zwei Jagdflinten aufnehmen kann. Auf Wunsch gibt es noch eine Spezialtasche die spezielle Jagdbekleidung stilgerecht aufnimmt und schützt. Des Jägers bester Freund – sein Jagdhund – bleibt allerdings auf der Strecke. Für den sieht der Bentley Bentayga Field Sports keine Mitnahmemöglichkeit vor.

Bentley Bentayga Falconry für Leute mit einem Vogel

Bentley hat ein Herz für Kunden die einen Vogel haben. Mit dem Bentley Bentayga Falconry hat die Mulliner-Abteilung von Bentley ein Sondermodell für Falkner aufgelegt. Im Grunde seines Wesens ist auch der Bentley Bentayga Falconry nur ein Bentley Bentayga. Den Sonderstatus erwirbt er sich mit einem Spezialeinbau im Heck. Hier haben die Mulliner-Individualisierungsspezialistendie gesamte Ausrüstung für eine erfolgreiche Beizjagd untergebracht.

Herzstück des handgefertigten Einbaus sind zwei voneinander unabhängige mit Naturkork bezogene Einheiten: eine Ausrüstungsstation und ein Behälter für Verpflegung, die beide auf einer ausziehbaren Plattform sitzen.Im Inneren der Ausrüstungsstation befindet sich ein spezielles, in Piano Black furniertes Schubfach – verziert mit einem stilisierten Sakerfalken – mit Verwahrungsmöglichkeiten für die für die zur Falkenjagd notwendige Ausrüstung. Unterhalb davon befindet sich ein Staufach in lasergraviertem Hotspur-Leder mit Fächern für ein GPS-Vogelortungsgerät und das Fernglas sowiefür handgefertigte Lederhauben und Handschuhe, die optional verfügbar sind. In der Verpflegungsbox finden drei Edelstahlkannen mit Bechern, eine Decke und Erfrischungstücher Platz.

Schatten für den Jagdfalken

In einem mit Naturkork bezogenen Kasten, für den ein Seitenfach des Kofferraums reserviert ist, können zwei einzelne Sitzblöcke verwahrt werden. Eine doppelseitige Schutzabdeckung – ebenfalls aus Kork – für Kofferraum­boden und Stoßfänger ist in den Kofferraum des Bentayga integriert, so dass der Vogel auf seinem Sitzblock im Komfort des Fahrzeugschattens auf die Jagd vorbereitet werden kann.

Auch das in Hotspur-Leder gehaltene Interieur dieses Bentayga stellt die Falknerei in den Mittelpunkt: Auf der Mittelarmlehne lässt sich beiBedarf eine Transport-Sitzstange inklusive Riemen befestigen, während das Armaturenbrett mit einer aufwändig gefertigten Intarsie verziert ist. Das Wüstenlandschaftsmotiv mit Falke besteht aus 430 Teilen.

Eine Preis für den Mulliner-Umbau nennt Bentley nicht. Aber der ist ja eh nur was für Leute mit einem Vogel.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/bentley-bentayga-falconry-und-field-sports-spezial-suv-676095.html