Versprochen

Auch 2014 wird es in „meinem“ mein-auto-blog.de keine nervige Banner-Werbung mit Pop-Ups, Layover oder anderen klassischen und damit stressigen Werbemitteln geben!

Quality first

mein-auto-blog.de ist ein professionelles Automobil-Blog. Eigene Meinung, eigene Artikel, eigene Inhalte. mein-auto-blog.de bleibt ein professionelles Automobil-Blog. Daher werde ich mir auch in 2014 immer wieder Gedanken machen müssen, ob die Refinanzierung meiner Arbeit, das kostenfreie zur Verfügung stellen meiner Artikel –  mit Werbung sichergestellt werden kann. Und wenn ja, mit welcher Form der Werbung.  Nur eines ist klar und es bleibt auch so: Leser auf mein-auto-blog.de werden niemals mit Bannerwerbung, die sich über die Artikel legt, genervt. Es wird niemals so genannte Layover-Werbemittel geben, die den Blick auf die Inhalte versperren. Mich persönlich nerven diese Werbeformen wie ein Pickel am Arsch. Ich selbst surfe auch auf vielen anderen Webseiten im Internet, jeden Tag. Und immer wenn ich mit lästigen Werbeformen konfrontiert bin, wird das Browserfenster geschlossen und ich suche mir die Informationen – oder die Zerstreuung – woanders.

Ich glaube, es geht da nicht nur mir so. Deswegen gibt es keine lästigen Werbemittel auf meiner Webseite. Als Automobil-Blogger der von seinem Blog lebt, bin ich froh über jeden Euro den diese Webseite verdient, aber ich werde dies nicht auf Kosten von Euch/Ihnen machen.

Es wird auch keine Spendenaufrufe auf dieser Webseite geben. Weder für eine neue Kamera, noch für Serverkosten. mein-auto-blog.de ist ein kostenfreie Webseite mit den wichtigsten Informationen aus der Welt des Automobil-Alltags. Fahrberichte von „Jedermann-Autos“ und emotionale Momentaufnahmen aus der Welt der exclusiven Automobile. mein-auto-blog.de wird auch in der Zukunft genau diese spannende Mischung anbieten.

Advertorials

Es gibt Themen, die finden den Weg in den Blog nur über eine Sonderwerbeform. Dabei handelt es sich um so genannte Advertorials. mein-auto-blog.de wird keine Advertorials veröffentlichen, die nicht von mir (Bjoern) selbst geschrieben wurden. Denn auch bei dieser – in jedem Fall gekennzeichneten – Sonderwerbeform geht es um den eigenen Stil des Blogs. Aber auch für diese Werbeform kann ich versprechen: Es gilt ein besonderes Verhältnis für die Zahl der möglichen Advertorials. Denn dieser Blog wird seine Inhalte nicht aus Linkbaits und Advertorials bilden. Dieser Blog behandelt Auto-Themen! Und da können Advertorials nur die Ausnahme sein!

Qualität

Vier Augen sehen mehr als zwei. Und wenn ich doch weiß, was ich schreiben will, dann lese ich auch das, was ich schreiben wollte. Ein Blog mit nur einem Hauptberuflichen Blogger hat immer auch ein Qualitätsproblem. Done is better than perfect. Dabei schleichen sich immer wieder Tippfehler ein. Oder auch Grammatik-Ungetümer die man als Verfasser erst findet, wenn man den Artikel 6 Monate später noch einmal liest. Wenn man den Artikel noch einmal so liest, als wäre man der Leser – ohne eine Idee worum es eigentlich ging. Doch so lange können die Artikel nicht „auf Halde“ liegen. Was getippt wurde, muss raus. Es ist ein Wettbewerb der Medien entbrannt und google ist nur allzu oft unser Schiedsrichter. Daher gehört „Tempo“ zu den wichtigen Faktoren. Mit jeder Presse-Vorstellung zu einem neuen Fahrzeug, geht der Artikel auf meinem Blog in den Wettbewerb, mit (zum Teil)  sehr großen Verlagsangeboten. Ein Kampf gegen Windmühlen der nur gewonnen werden kann – wenn meine Leser, meine Arbeit honorieren. Liken Sie die Artikel, wenn er Ihnen gefallen hat. Verteilen Sie die Artikel. Erzählen Sie Ihren Freunden davon.

Doch die Qualitätsfrage bleibt noch offen.

Ich sehe dieses Problem und ich arbeite an genau diesem Problem! Ich will meinen Lesern gegenüber so transparent sein, wie meinen Partnern.  Daher auch die Erklärung an dieser Stelle.  Vermutlich könnte man dieses Problem durch simple manpower lösen. Aber – ein Blog ist eben kein Verlag. Und als Blog lehne ich viele Werbeformen ab, die heute für die Online-Angebote der Verlagshäuser normal sind. Wie eben Layover, die einen hohen Deckungsbeitrag liefern können, den Leser aber auch belästigen. An dieser Stelle dreht man sich im Kreis – daher nur so viel: mein-auto-blog.die wird auch 2014 an der eigenen Qualität arbeiten.

Aber nervige Werbung – die kommt nicht in den Blog! Versprochen! 

versprochen ist versprochen

 

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger