VLN Lauf 4: Der AMG GT3 im Test

VLN Lauf 4: Der AMG GT3 im Test

Er sorgte beim vierten VLN-Lauf für mächtig viel Aufsehen, der neue AMG-GT3 für die Rennstrecke. Anders als im Serien Mercedes-AMG GT steckt unter der Haube des neuen GT3 allerdings weiterhin das bewährte Achtzylinder-Aggregat mit Hubraum statt Aufladung. 

Rennpremiere mit drei Top-Piloten, der AMG GT 3 bei der VLN

Am Steuer der Startnummer 16 waren drei Top-Experten tätig. Neben der DTM-Legende Bernd Schneider fuhren Thomas Jäger und Jan Seyffarth die ersten Renn-Kilometer für den neuen Mercedes-AMG GT3.

Es war ein Auftakt, den man besser nicht hätte planen können: Mit einer 8:02,897 fuhr der neue AMG GT gleich einmal auf Pole-Position. Die ersten Runden der Hitzeschlacht am Nürburgring, dieses Mal meinte es der Sommer in der Eifel wirklich ernst, fuhr der neue AMG GT direkt in der Spitzengruppe der arrivierten Top-Teams um die Spitze.

Die Top-Performance während des Rennens – schnellste Rennrunde eine 8:13 –  blieb jedoch unbelohnt. Ein defektes Radlager beendete den unwirklichen Traum von einem Start-Ziel-Sieg gleich beim ersten Rennen.  Für AMG-Chef Tobias Moers, der vor Ort den ersten Einsatz seines neuen Silberpfeils begleitete jedoch kein Grund, sich zu ärgern:  „Ich bin sehr zufrieden und es wird nicht unser letzter Auftritt bei der VLN gewesen sein“ so der AMG-Chef.

Die VLN-Fans dürften sich über dieses Statement freuen, denn so lange die GT3-Klasse am Nürburgring aktiv ist, so lange sind „neue“ Modelle immer ein Augen- und um Falle des V8-Brummers von AMG auch ein Ohrenschmaus.

 

 

 

 

 

 

Alle Fotos: SB-Medien, S. Baldauf / Robert Kah.
Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger