VLN: RENT4RING RACING HEISS AUF 2014 SAISON

Bereits im vergangenen Jahr hatte Rent4Ring Racing sich einen Namen in der VLN Langstreckenmeisterschaft gemacht.

Im Debütjahr gewann das neue Team um Fredy Lienhard und Ralph Beck auf Anhieb in ihrem Mazda MX-5 die V3 Klassenmeisterschaft. 2014 gehen die gebürtigen Schweizer mit einer professionellen Mannschaft und mehreren Autos in mindestens drei verschiedenen Klassen gleich drei Rennautos an den Start.

Wenn sich am kommenden Wochenende die Teams der VLN Meisterschaft am Nürburgring zur alljährlichen Pre-Saison Einstellfahrt am Nürburgring versammeln, kehren auch Rent4Ring Racing wieder an ihren Erfolgsort zurück. Mit dem Siegauto aus 2013, dem Mazda MX-5, sowie dem erfolgreichen BMW 125i, setzen Rent4Ring Racing auf bewerte Qualität und werden in den Klassen V3 und VT2 die VLN Saison bestreiten. Auf dem Mazda MX-5 ist Anthony Toll für die ganze Saison gesetzt, der im vergangenen Jahr schon Erfahrungen im 125i sammeln konnte. An seiner Seite ist Dale Lomas, eine bekannte Konstante wenn es um Rennerfahrung und Erfolge geht. Fredy und Ralph werden in der neuen Saison in einem nagelneuen, 300-PS starken BMW-Boliden fahren: dem BMW 428i F32 mit einem 2.0L 16V Turbo Motor.

„Ralph und ich sind schon seit vielen Jahren BMW-Fans und daher lag es nahe, uns als neuen Rennwagen einen BMW anzuschaffen“, so Fredy Lienhard, der mit
Ralph Beck den BMW 428i in der Klasse VLN-Specials SP3T fahren wird. „Der neue BMW 4er ist ein brandneues Auto und ich persönlich finde ihn sehr attraktiv. Ich bin überzeugt, das Auto besitzt gute Gene und liefert eine ausgezeichnete Basis. Der Schwerpunkt ist sehr tief und die Aerodynamik ideal für schnelle Strecken. Die Klasse SP3T ist hart umkämpft, mit bis zu 20 Autos am Start, darunter viele ehemaligen Werkautos. Es wird nicht nur spannend, sondern auch sehr lehrreich für uns. Unser Ziel ist es, in die „Top Five“ fahren zu können.“

Neben den 10 VLN Meisterschaftsläufen wird Rent4Ring Racing auch erstmals beim legendären 24 Stundenrennen am Nürburgring teilnehmen, sowie dem Sechs-Stunden-Klassiker des ADAC Ende August.

„Wir haben uns selbst einige große Ziele und Herausforderungen für das neue Jahr gesteckt, doch vor allem möchten wir Maßstäbe setzen, schnell sein, Spaß haben und viel lernen“, so Ralph Beck. „Mein Wunsch ist es, kontinuierliche Steigerungen zu verbuchen und unsere Leistungen und Ergebnisse stetig zu verbessern. Wir haben ein super Team zusammen und viele engagierte Leute, die zu unserem Erfolg beitragen werden.“

Die VLN Saison startet offiziell am 29. März 2014 mit dem ersten Meisterschaftslauf.
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger