Der Kangoo-Klon Test der AutoBild – eine dämliche Sache

Der Kangoo-Klon Test der AutoBild – eine dämliche Sache

Die AutoBild ist nicht wirklich dafür bekannt einen Motor-Journalismus mit hohem Anspruch zu verwirklichen. Im Gegensatz zu den anderen Titeln aus dem Springer-Verlag, bleibt man jedoch auf einem weniger opportunistischem Feld und versucht den Lesern nur die Automobile-Welt neu zu erklären.

Der Kangoo-Klon von Mercedes-Benz – eine runde Sache

So der Titel eines Vergleichstest in der Jahresendausgabe der Vereinszeitung für den Automobilen-Demagogen Stammtisch. Im so genannten „Vergleichstest“, der erfolgreiche Volkswagen Caddy, der vor allem durch die Nashorn-Werbung bekannt gewordene Renault Kangoo und die nicht nachvollziehbare jüngste Blutschande aus dem Daimler-Konzern: Der Citan.

Wie bereits in anderen Themenbereichen mehrfach bewiesen (z. Bsp. bei der Affäre Carglass) ist man sich auch in diesem Fall nicht zu schade, ein wenig Klientel-Teilzeit-Motorjournalismus auszuleben.

Obwohl Renault Kangoo und Mercedes-Benz Citan mit der gleichen Antriebs-Hardware ausgeliefert werden, ist man sich nicht zu schade zu schreiben:

Der Dieselmotor im Citan stammt vom Kangoo. Durch geändertes Motormanagement wirkt er deutlich spritziger.

Sieht man vom merkwürdigen Satzbau ab (dürfte nur dem Print-Problem des Satzspiegels geschuldet sein) einmal ab – dann verwundert diese Aussage bereits ab dem Moment des lesens. Nicht, dass es einfach nur nach dem üblichen Pressetext riecht, nein, man selbst stellt diese Aussage nur zwei  Seiten weiter ad absurdum.

Wobei – entweder man stellt die Aussage ad absurdum, oder das Gefühl der AutoBild-Tester ist einfach beschissen – oder es lag an der zu „spritzigen Weihnachtsfeier“ (Fragen über Fragen!).

Denn vom „deutlich spritziger“ bleibt in den Messwerten nichts übrig. Im Gegenteil, sind die Beschleunigungswerte von 0 auf 50 noch identisch, so verliert der Citan auf 100 bereits 0,2 Sekunden. Und auf 130 sogar 0,7 Sekunden. Allenfalls im Durchzug relativiert es sich wieder um genau die gleichen Werte.

Mercedes Benz Citan gegen Kangoo

Hier von einem „deutlich spritzigeren“ Motor zu sprechen ist reiner Klientel-Journalismus und hat mit unabhängigem Motor-Journalismus nichts zu tun. Aber worüber aufregen?

Das der Citan am Ende vor dem Kangoo liegt ist ebenso wenig verständlich, bietet der Kangoo doch in Serie auch Kopfairbags in der zweiten Reihe, die beim Sicherheits-Vorreiter mit dem Stern nicht erhältlich sind, weder für gute Worte noch für Geld. Zudem liegt der Kangoo Ausstattungsbereinigt gleich 3.000 € unter dem Citan und bietet doch von allem genauso viel …

Selbst schuld wer die AutoBild liest…

 

P.S.: Im übrigen hat Renault keine Werbeanzeige in der aktuellen AutoBild, Mercedes-Benz jedoch zwei volle Din A4 Seiten. Sicherlich Zufall.

 

autobild

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

3 Comments