IAA 2013 – Volkswagen präsentiert Golf Variant mit Erdgasmotor

IAA 2013 – Volkswagen präsentiert Golf Variant mit Erdgasmotor

Es gibt eine Menge Premieren auf der IAA in Frankfurt, eine wichtige für Freunde des Erdgasantriebes ist der neue Golf Variant TGI.

Golf Variant TGI

TDI, TSI und nun auch noch TGI. Diese drei Abkürzungen stehen für die unterschiedlichen Kraftstoffsorten mit denen die Motoren im Konzern angetrieben werden können. TSI steht für Benzinmotoren, TDI für Diesel und nun also TGI für Erdgasmotoren.

Der Vierzylinder-Turbomotor des Golf Variant TGI BlueMotion entwickelt 110 PS und fährt sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin. Durch die Aufladung und die Anpassung des Motors an den extrem sauberen Kraftstoff Erdgas lässt sich die hohe Oktanzahl von 130 ROZ ausnutzen. Die Folge ist ein effizienter Antrieb mit extrem niedrigen Kraftstoffverbrauchswerten von 3,5 kg / 100 km im Fahrzyklus und einem CO2-Ausstoß von lediglich 95 g/km. Rechnet man die Kosten nun in Euro je Kilometer um, so reichen 4 € für 100 Kilometer.

Mit dem Golf Variant debütiert neben dem Golf das zweite Erdgasfahrzeug auf der Basis des neuen Modularen Querbaukasten (MQB). Die Modelle sind von vornherein so konzipiert, dass neben konventionellen Motoren alle neu entwickelten, modular aufgebauten Aggregatefamilien, von Hybrid und Erdgas bis hin zu Antriebskomponenten für reine Elektrofahrzeuge, zum Einsatz kommen können.

Erdgasmotoren entwickeln rund 25 Prozent weniger CO2-Emissionen, als vergleichbare Benziner. Durch den Einsatz von Biogas können sogar rund 80 Prozent CO2 eingespart werden. Bereits heute wird an 177 Erdgastankstellen in Deutschland reines Biogas verkauft. Im Durchschnitt liegt der Biogasanteil am Erdgas als Kraftstoff bei 20 Prozent.

Der Umstieg auf ein Erdgasfahrzeug bedeutet heute keinerlei Verzicht mehr – weder auf Leistung oder Komfort, noch auf eine ausreichende Reichweite. Durch das ausgebaute Tankstellennetz von mittlerweile über 920 Erdgastankstellen alleine in Deutschland ist die Versorgung mit Erdgas flächendeckend gesichert. Durch den an Bord befindlichen serienmäßigen Benzintank ist eine Gesamtreichweite von nahezu 1.400 Kilometern möglich. Im Erdgasbetrieb ist eine Strecke von rund 430 km realisierbar – die sich wegen der geringen Kraftstoffkosten von weniger als 4 Euro pro hundert Kilometer besonders lohnen.

Die Umweltfreundlichkeit der Erdgasantriebe wurde durch verschiedene Auszeichnungen mehrfach bestätigt: So trägt zum Beispiel der eco up! den Titel „Gesamtsieger“ in der VCD-Auto-Umweltliste 2012 und 2013, gleichzeitig wurde der erdgasbetriebene up! mit dem ACV mobil Umweltpreis ausgezeichnet. Der Passat TSI EcoFuel ist ebenfalls ein Erfolgsmodell mit Erdgasantrieb und kann Auszeichnungen wie „Gelber Engel 2012“ in der Kategorie „Auto der Zukunft“ und die begehrte 5-Sterne Auszeichnung des ADAC EcoTest vorweisen.

Erdgas ist neben der Elektromobilität einer der maßgeblichen Pfeiler zur Umsetzung der konzernweiten Antriebs- und Kraftstoffstrategie mit alternativen Antriebskonzepten. Volkswagen ist vom Erdgasantrieb überzeugt: Es ist der einzige, derzeit in hoher Stückzahl realisierbare und ausgereifte alternative Antrieb, der ohne größere Einschränkungen mit hoher CO2-Wirkung einsetzbar ist.

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger